Frau schneidet Gladiolen

LUDWIG WÜST

Die Kunst als Handwerk

Ein Filmregisseur über die Lust am analogen Werk.
Gast: Ludwig Wüst, Filmproduzent und -regisseur.
Moderation: Elisabeth Scharang.
Anrufe kostenlos aus ganz Österreich unter 0800 22 69 79

"Wir sind da. Das muss genügen". Diese Prämisse umreißt nicht nur den Inhalt des jüngsten Spielfilms des Film- und Theaterregisseurs Ludwig Wüst, sondern auch seine Arbeitsweise: Sich darauf einlassen, was man vorfindet; ob auf einen Menschen, eine Geschichte, ein Stück Land oder ein Stück Holz. Der gelernte Tischler und geborene Bayer Ludwig Wüst hat in Wien Schauspiel studiert und ist von der Theaterregie schließlich beim Film gelandet. Seit 20 Jahren erforscht er in No- und Low-Budgetfilmen die Angst des Menschen vor dem Menschen. "Und die ist 2019 so groß wie noch nie," sagt Ludwig Wüst. "Wird die digitalisierte Welt zu einem Abbau des Bedürfnisses führen, einen direkten Kontakt zu unseren Mitmenschen zu haben? Werden wir neben den vielen Möglichkeiten, die sich uns heute über den technischen Fortschritt erschließen, einen unersetzbaren Verlust im Alltag erleben?"

Zwei Hände, die einen Holztisch herstellen oder ein Bild malen - ein längst überholtes Bild von einem schöpferischen Akt? Was hat Kunst heutzutage überhaupt noch mit Handwerk zu tun? Die Diagonale, das Festival des österreichischen Films in Graz, widmete Ludwig Wüst in diesem Jahr eine Personale und verknüpfte die Werkschau mit dem Faible des Künstlers für das Material Holz: In sogenannten Holz-Lectures führte Wüst sein Publikum in die Kunst der Holzbearbeitung ein.

Im Gespräch mit Elisabeth Scharang erzählt Ludwig Wüst, warum er dem Handgemachten huldigt und warum er sich als "Renaissance-Mensch" bezeichnet. Er denkt über das Reisen mit leeren Koffern nach und über die Möglichkeit, dass man als Künstler eines Tages alles gesagt hat, was man zu sagen hatte. Reden Sie mit: Rufen Sie in der Sendung an unter 0800 22 69 79 - kostenlos aus ganz Österreich - oder schreiben Sie ein E-Mail an punkteins(at)orf.at.

Sendereihe

Playlist

Urheber/Urheberin: Billy Joel
Titel: Tomorrow is Today
Ausführender/Ausführende: Billy Joel
Länge: 04:40 min
Label: Columbia

Urheber/Urheberin: J.S. Bach
Titel: Goldberg Variations, BWV 988
* Aria
Ausführender/Ausführende: Glenn Gould
Länge: 01:56 min
Label: Sony Classical

Urheber/Urheberin: Peter Hammill
Titel: Curtains / My room
Ausführender/Ausführende: Peter Hammill
Länge: 03:46 min
Label: Floating World Records - FLOATD6079

Urheber/Urheberin: Nils Frahm
Titel: Said and done
Ausführender/Ausführende: Nils Frahm
Länge: 03:05 min
Label: Erased Tapes

weiteren Inhalt einblenden