Zeit-Ton

Julian Gamisch. Der Weg entsteht beim Gehen

Zeit-Ton Porträt. Der Komponist Julian Gamisch. Gestaltung: Angelika Benke

Julian Gamisch hat sich auf den Weg gemacht. Immer vorwärts gehend und kurzfristig entscheidend, welche Richtung einzuschlagen ist, wandert er durch die Musik und nimmt Menschen mit. Menschen, die er in den Mittelpunkt seiner Werke stellt, nicht nur Musikerinnen und Musiker auf der Bühne, sondern auch das Publikum, das ebenso wie die Akteure mitentscheiden kann, wohin die Musik geht, die phasenweise spontan entsteht, nur Spots oder etwas weitere Räume sind vorgegeben. Gamisch gibt damit viele Entscheidungsmöglichkeiten aus der Hand, immer vertrauend, dass Funken überspringen und auf diese Weise Gemeinsamkeit geschaffen werden kann.

So stellt der Komponist Fragen, und lässt oft andere antworten, aber immer geht es um das Leben, das durch Lebendigkeit und Kommunikation bereichert wird, von Natur und Raum ergänzt Grenzen überwindet und der Kreativität freien Lauf lässt.

Sendereihe

Gestaltung

  • Angelika Benke

Playlist

Urheber/Urheberin: Julian Gamisch
Titel: Tropical Garden
(Installation mit Publikum)
Ausführender/Ausführende: "on dialogue-ensemble"
Länge: 15:05 min
Label: Manus

Urheber/Urheberin: Julian Gamisch
Titel: Eileen
Ausführender/Ausführende: Markus Sepperer (Oboe)
Länge: 05:39 min
Label: Manus

Urheber/Urheberin: Julian Gamisch
Titel: Kosmische Faszien
Ausführender/Ausführende: Teilnehmer von SONUS (Kammermusikwerkstatt)
Länge: 03:00 min
Label: Manus

Urheber/Urheberin: Julian Gamisch
Titel: Spell - Von Tod, Abschied und neuem Leben
Schutzzauber zum Lebwohl
Ausführender/Ausführende: HALS (experimentelles Stimmbandkollektiv)
Länge: 05:27 min
Label: Manus

Urheber/Urheberin: Julian Gamisch
Titel: Unlimited Imaginations
Ausführender/Ausführende: Ensemble des Konse Wien
Carlos Fernandez (Conductor)
Länge: 16:52 min
Label: Manus

weiteren Inhalt einblenden