Lexikon

APA/dpa

Googeln statt Nachschlagen

Die Zukunft der Wörterbücher
Von Christina Höfferer

Im November 2018 haben sich 21 Expert/innen aus deutschen, italienischen, österreichischen und schweizerischen Universitäten, Forschungszentren und Verlagen am Comer See getroffen. In der Villa Vigoni, dem Deutsch-Italienischen Zentrum für Europäische Exzellenz, wurde die Zukunft der Wörterbücher diskutiert. Die Kernfrage lautete: Wie muss sich die Lexikographie in einer digitalen Gesellschaft weiterentwickeln, in der immer mehr Menschen googeln, statt in einem klassischen Wörterbuch nachzuschlagen?

Erarbeitet wurden 15 Thesen zu einem reflektierten Umgang mit Internetlexika, welcher auch neue Forschungen an den Universitäten inkludiert soll. Im März 2019 ist die Expertengruppe erneut in Rom zusammengekommen, um ihre Arbeit fortzusetzen. - Wie sieht die Zwischenbilanz aus?

Sendereihe