Junge Musikerinnen auf der Bühne

MUSIK DER JUGEND/WOLFGANG ALBERTY

Österreich musiziert

25 Jahre Musik der Jugend +++ Der Hilde Zadek Wettbewerb 2019 +++ Festival Schnittpunkte der Musik. Präsentation: Daniela Knaller

25 Jahre Musik der Jugend

Junge Menschen von klein auf für die Musik zu begeistern und zu fördern - das ist die zentrale Aufgabenstellung von "Musik der Jugend". Im Jahr 1994 wurde die Wettbewerbsorganisation gegründet, mit der jährlichen Austragung des Wettbewerbs "prima la musica" bietet sie zahlreichen jungen Musikerinnen und Musikern die Gelegenheit, ihr Können unter Beweis zu stellen. Knapp 120.000 Kinder und Jugendliche sind in den vergangenen 25 Jahren in den musikalischen Wettstreit getreten, zahlreiche davon sind heute renommierte Musikerinnen und Musiker. Am 30. April feierte "Musik der Jugend" an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz im Rahmen eines Festakts sein Jubiläum - mit ehemaligen und amtierenden Preisträger/innen.
(Gestaltung: Eva Teimel)


Der Hilde Zadek Wettbewerb 2019

Der elfte Internationale Hilde Zadek Gesangswettbewerb ist Ende April zum ersten Mal ohne die Namensgeberin über die Bühne gegangen. Am 21. Februar 2019 ist die "Jahrhundertsängerin", wie sie Staatsoperndirektor Dominique Meyer anlässlich der Trauerfeier im Haus am Ring genannt hat, gestorben. Bekanntlich war sie auch eine wunderbare Gesangspädagogin, die sich mit Herzblut für die sängerische Entwicklung junger Künstlerinnen und Künstler eingesetzt hat. Beim Gesangswettbewerb im Gläsernen Saal des Wiener Musikvereins wurde der großen Sängerin gedacht. Im anschließenden FinalistInnenkonzert konnte sich dann eine junge russische Sopranistin den ersten Preis holen.

Die 23-jährige aus Moskau stammende Sängerin Anna Nekhames hat den mit 10.000 Euro dotierten Hauptpreis des Hilde Zadek Gesangswettbewerbs gewonnen. Sie beeindruckte die Jury unter anderem mit der Arie der Gilda "Caro nome" aus Verdis Rigoletto. Den zweiten Platz mit jeweils 5.000 Euro Preisgeld teilten sich die Kroatin Josipa Bainac (28) und die Kanadierin mit griechischen Wurzeln Andromahi Raptis (27). In der Jury saßen u.a. Thomas Quasthoff, Walter Kobera und Birgid Steinberger. Bainac sicherte sich darüber hinaus auch den Preis der Sponsoren und Donatoren (1.500 Euro) sowie den mit Konzertauftritten und Honoraren von 2.000 Euro dotierten Sonderpreis der Gottlob Frick Gesellschaft.
(Gestaltung: Alexandra Faber)


Schnittpunkte der Musik: 44. Limmi Fest: Soundsurfen.

Der Titel ist Programm: Das Festival wird zum Schnittpunkte Fest und kommt in seiner Vielfalt mehr denn je auf den "Punkt der Musik". Treffpunkt ist der Gasthof Pummer im südburgenländischen Heiligenkreuz im Lafnitztal, wo vom 10. bis 12. Mai der musikalische "freie Dialog" neue, überraschende und noch nicht gehörte Klangwege einschlagen möchte. Mehr als 30 Künstlerinnen und Künstler bringen ihre ganz persönliche Angebote zu Gehör: Akustisch, elektronisch, performativ und interdisziplinär. Offen sein ist nicht nur eine Grundhaltung sondern ein Angebot an Publikum wie Künstler.
(Gestaltung: Gerhard Krammer)

Service

Musik der Jugend
Hilde Zadek Wettbewerb
Festival Schnittpunkte der Musik

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Urheber/Urheberin: Wolfgang Amadeus Mozart
Titel: Durch Zärtlichkeit und Schmeicheln
Ausführender/Ausführende: Andromahis Raptis, Oresta Cybriwsky
Länge: 01:10 min

Urheber/Urheberin: Giuseppe Verdi
Titel: Caro nome
Ausführender/Ausführende: Anna Nekhames, Pantelis Polychronidis
Länge: 01:51 min

Urheber/Urheberin: William Bolton
Titel: Amor
Ausführender/Ausführende: Andromahis Raptis, Oresta Cybriwsky
Länge: 00:46 min

Urheber/Urheberin: Giaccomo Puccini
Titel: Si mi chiamo Mimi
Ausführender/Ausführende: Josipa Bainac, David Hausknecht
Länge: 00:55 min

Urheber/Urheberin: Franz Schubert
Titel: Die Forelle
Ausführender/Ausführende: Josipa Bainac, David Hausknecht
Länge: 01:15 min

Komponist/Komponistin: Keiko Abe/geb.1937
Album: PRIMA LA MUSICA '97 - ERSTE PREISTRÄGER DES ÖSTERR. JUGENDMUSIKWETTB.
Titel: Dream of the cherry blossom - für Schlagwerk / daraus der 1.Satz : Vif
Solist/Solistin: Martin Grubinger /Schlagwerk
Ausführender/Ausführende: Martin Grubinger/geb.1983, Salzburg
Länge: 00:22 min
Label: PRIMA 1997/Musik der Jugend

Komponist/Komponistin: Robert Schumann
Titel: Drei Fantasiestücke op.73
* 1. Zart und mit Ausdruck
Solist/Solistin: Bernadette Kehrer, Violoncello
Solist/Solistin: Baiba Osina, Klavier
Länge: 01:29 min

Komponist/Komponistin: Alban Berg
Album: GRADUS AD PARNASSUM 2010 - GALAKONZERT DER PREISTRÄGERiNNEN (CD01/56033/6-7_H)
Titel: Konzert für Violine und Orchester "Dem Andenken eines Engels" (Ausschnitt!)
Solist/Solistin: Daniel Auner /Violine/geb.1987
Leitung: Josep Caballé-Domenech
Orchester: Tonkünstler-Orchester Niederösterreich
Länge: 24:16 min
Label: Musik der Jugend SW0103692 (2

Urheber/Urheberin: Franz Schubert
Titel: Frühlingsglaube
Ausführender/Ausführende: Anna Nekhames
Pantelis Polychronidis
Länge: 00:44 min

Komponist/Komponistin: Astor Piazzolla
Titel: Tango Suite
* 1. Allegro
Solist/Solistin: Christian Haimel, Gitarre
Solist/Solistin: Florian Palier, Gitarre
Länge: 01:46 min

Komponist/Komponistin: Robert Schumann
Titel: Drei Fantasiestücke op.73
* 3. Rasch und mit Feuer
Solist/Solistin: Bernadette Kehrer, Violoncello
Solist/Solistin: Baiba Osina, Klavier
Länge: 00:32 min

Komponist/Komponistin: Robert Schumann
* Nr.3 Einsame Blumen
Solist/Solistin: Paul Gulda /Klavier
Länge: 02:09 min
Label: Naxos 8550401

weiteren Inhalt einblenden