Menschen überqueren eine Straße - Zebrastreifen, Naschmarkt

STADT WIEN MA18/CHRISTIAN FÜRTHNER

Komm raus - Theaterfink

Festival im öffentlichen Raum

Morgen startet in Wien das dreitägige Festival "Komm raus - Forum öffentlicher Raum". Im Mittelpunkt steht dabei der öffentliche Raum in Wien. Das Draußen als verlängertes Wohnzimmer, in dem man zugleich neue Freunde finden kann. Der Ottakringer Yppenplatz wird morgen Nachmittag zur gratis-Tanzschule. In verkehrsberuhigten Wohnstraßen findet Seniorengymnastik statt. Außerdem kann man an zahlreichen Stadtführungen teilnehmen, die auch für Einheimische noch spannend sein können.- Gestaltung: Hanna Ronzheimer


Stationentheater auf historischen Plätzen

Seit zehn Jahren betreiben Susita Fink und Karin Sedlak in Wien ihr Stationentheater namens Theaterfink. Gespielt wird draußen - an Straßen und auf Plätzen. Susita Fink und Karin Sedlak führen Geschichten auf, die in Wien einmal tatsächlich passiert sind. Das Publikum und die Schauspieler wandern für das Stück in der Stadt umher. Am kommenden Freitag startet das Stück "Das Abschiedslied der zum Tode verurteilten Theresia K", eine Kriminalgeschichte aus dem Jahr 1809. Erste Station ist der Hohen Markt im Ersten Bezirk, um Anmeldung wird gebeten.- Gestaltung: Hanna Ronzheimer

Service

Festival Komm raus - Forum öffentlicher Raum
Theaterfink
Kostenfreie Podcasts:
Leporello - XML
Leporello - iTunes

Sendereihe