Ein zerbrochenes Fenster

AFP/AHMAD GHARABLI

Mut zum Leben haben

Krisenintervention aus Sicht der Existenzanalyse.
Gestaltung: Margarethe Engelhardt-Krajanek

Die aktuellen politischen und wirtschaftlichen Krisen lösen bei vielen Menschen Ängste aus. Immer mehr Patienten leiden unter Erschöpfungsdepression, Angstattacken, traumatischen Belastungsstörungen. Manche von ihnen suchen eine psychotherapeutische Praxis auf. Die therapeutische Arbeit selbst kann strukturelle Probleme nicht lösen. Sie kann aber Klienten und Klientinnen darin unterstützen, mit schwierigen Situationen in ihrem Interesse besser umgehen zu lernen. Die Vertreter der Logotherapie und Existenzanalyse richten in ihrer Arbeit den Fokus auf das Sinnerleben ihrer Klienten. In der Tradition von Viktor Frankl sind Kohärenzerfahrung und Ressourcen orientiertes Arbeiten Strategien, die psychologisch die Widerstandskraft eines Menschen stärken. Sie helfen, trotz widriger Umstände Krisen zu bewältigen und ein sinnerfülltes Leben zu gestalten. Am 5. Internationalen Kongress der Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse diskutieren Alfried Längle, Christoph Kolbe, die Logotherapeutin Karin Steinert und die Wiener Lehrtherapeutin Susanne Pointner die Psychodynamik im Umgang mit Machtstrukturen.

Service

LITERATUR:

Viktor E. Frankl, ". trotzdem JA zum Leben sagen. Ein Psychologe erlebt das Konzentrationslager". Kösel Verlag 2009

Viktor E. Frankl, "Der Mensch vor der Frage nach dem Sinn: Eine Auswahl aus dem Gesamtwerk". Piper Verlag 1985

Viktor E. Frankl, "Ärztliche Seelsorge. Grundlagen der Logotherapie und Existenzanalyse." Deutscher Taschenbuchverlag 2007

Alfried Längle, "Sinnspuren. Dem Leben antworten", Residenzverlag 2010

Alfried Längle "Wenn das Leben pflügt. Krise und Leid als existentielle Herausforderung." Vandenhoeck & Ruprecht 2016

Susanne Pointner, "Die Wiederentdeckung der Berührbarkeit. Warum Gefühle wieder salonfähig sind." Verlag Orac im Kremayr & Scheriau Verlag 2018

LINK:
Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse

Sendereihe

Gestaltung