Aufmessers Schneide im Radiokulturhaus

ORF/URSULA HUMMEL-BERGER

Kontrabassist Gregor Aufmesser und sein Septett

Physikalische Erkundungen: Auf Messers Schneide. Gestaltung: Klaus Wienerroither

Einige Zeit war es still geworden um das Ensemble "Aufmessers Schneide" des Bassisten und Komponisten Gregor Aufmesser, doch nun gibt es wieder Lebenszeichen: Mit dem Debütalbum "Orbs" im Gepäck wird das Septett 2019 beim Jazzfest Wien zu hören sein. "Orbs" thematisiert mit musikalischen Mitteln vier Teilbereiche der Physik, nämlich Mechanik, Thermodynamik, Relativitätstheorie und Quantentheorie. Die dabei entstehenden Klangfarben entrücken die Zuhörenden immer wieder in unerwartete Soundwelten, nur um sie im richtigen Moment wieder abzuholen und auf der musikalischen Welle mitreiten zu lassen.

Der Wechsel von kammermusikalischen Passagen und dem großen Sound der vollen Band bedeutet zusätzliche spannungsgeladene Momente. Besetzung: Lorenz Raab (Trompete), Alois Eberl (Posaune, Akkordeon), Lukas Schiemer (Alt-, Sopransaxofon), Leonhard Skorupa (Tenorsaxofon, Klarinette), Lukas Kletzander (Klavier), Gregor Aufmesser (Kontrabass), Lukas Aichinger (Schlagzeug).

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht