Airan Berg

ORF/URSULA HUMMEL-BERGER

"Den Menschen eine Stimme geben"

Airan Berg zu Gast bei Katharina Menhofer

Eine Verbindung der griechischen Sage "Orpheus und Eurydike" und der arabischen Geschichte "Leila und Majnun" ergibt den Titel des interkulturellen europäischen Großprojektes "Orfeo und Majnun", das bis zum 10. Juni in Wien stattfindet. Initiiert wurde es vom Theatermacher Airan Berg (der heuer erstmals auch das Festival der Regionen in Oberösterreich leitet), der durch seine Arbeit für die Kulturhauptstadt Linz und das Stadtrecherchen-Projekt des Burgtheaters, auf reichliche Erfahrung im Bereich partizipative Projekte zurückgreifen kann. 3000 Menschen und rund 30 communities werden sich an "Orfeo und Majnun" beteiligen und sich in Workshops, Konzerten, Tanz und Performances mit den Themenkreisen Liebe, Verlust und Sehnsucht auseinandersetzen. Höhepunkt und Abschluss des Festivals ist eine große Musiktheaterproduktion im Wiener Konzerthaus. Über die Herausforderungen des Projektes und die Notwendigkeit kultureller Teilhabe für alle hat Katharina Menhofer mit Airan Berg gesprochen.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Intermezzo - XML
Intermezzo - iTunes

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht