Apollon Musagète Quartett

apollon-musagete.com

Am Anfang war das Streichquartett

mit Stefanie Maderthaner. Pjotr Iljitsch Tschaikowsky: Quartett für Streicher Nr. 1 D-Dur op. 11 (Apollon Musagète Quartett)

Als junger Harmonielehre-Lehrer setzte sich Tschaikowsky zu Unterrichtsbeginn sofort ans Klavier, um dann, "mit raschen und scharfen Strichen, Quint- und Oktavparallelen einzuklammern", erzählte der Geiger Alexej Litwinow.

1871 stellte sich der junge Musikpädagoge einem größeren Publikum als Komponist vor. Eigens für dieses Konzert komponierte er sein erstes Streichquartett in D- Dur. Der erste Geiger der Uraufführung war der Prager Geigenvirtuose Ferdinand Laub (damals auch Geigenprofessor am Moskauer Konservatorium). Dieses Quartett gilt als das erste bedeutende Streichquartett eines russischen Komponisten.

Das Apollon Musagète Quartett, 2006 in Wien gegründet, hat 2008 den ARD-Musikwettbewerb in der Kategorie "Streichquartett" gewonnen.

Sendereihe

Gestaltung

  • Stefanie Maderthaner