Journale

Ö1 Morgenjournal

mit Kultur aktuell

Beiträge

  • EU-Gipfel wird fortgesetzt

    Von Sonntag auf Montag haben sie durchdiskutiert - und trotzdem haben die Staats- und Regierungschefs der EU keine Einigung erzielt über die Besetzung der wichtigsten EU Spitzenposten. Heute wird ab 11.00 Uhr ein neuer Anlauf unternommen.

  • Hongkong: Demonstranten verlassen Parlament

    Tränengas ist gestern gegen Demonstranten in Hongkong eingesetzt worden. Regierungskritiker hatten das Parlament der Sonderverwaltungszone vorübergehend besetzt gehalten. Bei ihren Protesten gegen die Einmischung der Regierung in Peking ist es zu gewaltsamen Ausschreitungen gekommen. Die Regierungschefin in Hongkong kündigt ein Nachspiel an. Gleichzeitig versucht sie die Demonstranten zu beruhigen.

  • Sobotka: Keine ungedeckten Schecks ausstellen

    Im Nationalrat geht das freie Spiel der Kräfte heute in die nächste Runde Insgesamt sollen heute und morgen mehr als 30 Beschlüsse gefasst werden.

    Valorisiert wird etwa das Pflegegeld, verboten das Rauchen in der Gastronomie, ebenso der Verkauf von Plastiktragetaschen im Handel. Dazu wird Wasser per Verfassungsbestimmung vor der Privatisierung geschützt. Die Reform der Parteienförderung steht morgen auf dem Plan.

    Einer der wenig vom Beschluss dazu hält, ist Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka, ÖVP. Julia Schmuck hat mit ihm gesprochen und gefragt, ob die Parteien aus seiner Sicht verantwortungsvoll mit der Macht umgehen, die sie im freien Spiel der Kräfte innehaben.

  • Lidl neuer Mobilfunkanbieter

    Der österreichische Mobilfunkmarkt hat seit gestern einen neuen Anbieter. Nach den beiden Handelsketten Spar und Hofer startet auch Lidl mit eigenen Telefonie- und Datentarifen ins Rennen um Kunden. Damit steigt die Zahl der Konkurrenten auf 38 - Klein- und Kleinstanbieter eingerechnet.

  • "Mobilfunkmarkt konsolidiert"

    Mit dem neuen Mobilfunkanbieter Lidl gibt es in Österreich 38 Konkurrenten. Johannes Gungl dem ehemaligen Leiter der Rundfunk und Telekomregulierungsstelle RTR sieht darin kein Problem. Lidl habe mit seiner großen Filialkette eine richtige Vertriebspower. Der Markt sei konsolidiert.

  • Schweizer Aktien nur mehr in der Schweiz

    Die EU und die Schweiz gehen auf den Aktienmärkten getrennte Wege: Das ist das Ergebnis eines Streits um das Rahmenabkommen mit der EU. Die Schweiz hatte es nach Jahren der Diskussion darüber nicht unterzeichnet, aber auch nicht gänzlich abgelehnt. Seit gestern erkennt die EU die Schweizer Börse deshalb nicht mehr als gleichwertig zu anderen europäischen Börsen an. Die Schweiz antwortet mit dem Beschluss, Schweizer Aktien dürfen nur mehr in der Schweiz gehandelt werden.

  • "Geheimnis eines Lebens" - Agentenfilm mit Judi Dench

    Acht Mal hat sie in James-Bond-Filmen die Leiterin des MI6 verkörpert: M - Judi Dench. Sie ist jetzt wieder auf der Leinwand zu sehen. In "Red Joan - Geheimnis eines Lebens" spielt sie eine ehemalige KGB-Spionin. Der Film mit der 84-jährigen Oscar-Preisträgerin in der Hauptrolle, startet diese Woche in den heimischen Kinos. Ein Agentenfilm, der auf einer wahren Geschichte beruht.

  • Zehn Jahre Akropolis-Museum

    Im Akropolis-Museum in Athen sind ausschließlich Fundstücke und Objekte der Akropolis verwahrt. Das Museum zählt jedes Jahr rund fünf Millionen Besucher. Diesen Sommer vor genau zehn Jahren hat es eröffnet - unter harscher Kritik auch wegen der Optik von außen: Stahl, Glas, Sichtbeton - am Fuße der Akropolis.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Journale - XML
Journale - iTunes
Kultur aktuell - XML
Kultur aktuell - iTunes

Sendereihe