Tempo, Knipsen, Konserve

HIV-Neuinfektionen bei Kindern gehen zu langsam zurück +++ Urlaubsfotos helfen Artenschutz +++ TV-Gelächter wird zum Forschungsobjekt

HIV-Neuinfektionen bei Kindern gehen zu langsam zurück

Mit HIV haben sich im Vorjahr etwa 160.000 Kinder und Jugendliche angesteckt, meldet UNAIDS (das Programm der Vereinten Nationen für HIV/Aids). Ein großer Teil der Infektionen geschah im Mutterleib oder während des Stillens, heißt es. Die Zahl der Neuansteckungen bei den Null- bis 14-Jährigen war seit 2010 zunächst stark gesunken. In den vergangenen Jahren flachte die Kurve jedoch ab.


Urlaubsfotos helfen Artenschutz

Touristen gelten in der Wildnis eher als Störfaktor. Aber in speziellen Schutzzonen könnten Touristen möglicherweise einen Beitrag für die Forschung leisten, meint nun ein internationales Team von Wissenschaftern: Die Bilder von Fotosafaris könnten nämlich systematisch ausgewertet werden.

Gestaltung: Eva Obermüller


TV-Gelächter wird zum Forschungsobjekt

In Comedy-Serien und Sitcoms werden Pointen meist mit eingespieltem Gelächter begleitet. So etwas haben britische Forscher/innen jetzt auch im Labor gemacht: macht die Lachkonserve schlechte Witze besser?

Gestaltung: Robert Czepel

Hahaha:
Schlechte Witze - und natürlich Details zum Experiment - finden Sie auf science.ORF.at.

Redaktion: Barbara Daser

Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung