Frau entspannt in einem Sonnenstuhl am Strand

APA/AFP/GLYN KIRK

Nichts tun geht nicht

Die Unmöglichkeit "nichts" zu tun
Jegliches "Tun" zu vermeiden, geht sich nicht aus - auch nicht im Urlaub

In der Ferienzeit bekommt man sogar im Karriereteil der Zeitungen Tipps, wie man sich entspannt. Es ist die Rede vom "Nichtstun", es heißt: Tun Sie "einfach einmal nichts!" Was ist "Nichtstun"? Und warum soll es einfach sein? Was genau tun Sie, wenn Sie sozusagen "nichts" tun, womöglich zwei Wochen lang? Betrachtungen über das Tun und das Nichts und die vielen Möglichkeiten, die dazwischen liegen in einem Zeitraum, der sich Urlaub nennt.

Gestaltung: Andrea Hauer

Service

Martin Liebmann:
Faul zu sein ist harte Arbeit. Eine Ode an den Müßiggang. 2019
Es erscheint ERST: Mitte Oktober 19.

Karl Nessmann:
Dreimal Hölle und retour. Erfahrungen und Erkenntnisse eines Betroffenen. 2016

Sendereihe