Spatz im Wasser

APA/ERWIN SCHERIAU

Dringend gesucht: Wasser

Mit Geduld, Geld und "Hokuspokus".
Wie österreichische Gemeinden auf Wasser stoßen

Zwar kann Österreich seine Bevölkerung noch immer ausreichend mit Trinkwasser versorgen, aber der Bedarf nach dem Wertgegenstand Wasser steigt - nicht nur, weil es heißer und trockener wird. Industrie, Landwirtschaft und private Haushalte verlangen stetig mehr. Spätestens jetzt bemühen sich viele Gemeinden um einen zusätzlichen Brunnen. Sie beauftragen Geologen, Bohrmeister und "Wassersucher". Moment war dabei - beim Suchen, Bohren, Vermuten und "gezieltem" Wünschen.

Teil 1 der Schwerpunktwoche "Wasser - suchen, nutzen, beherrschen"

Gestaltung: Andrea Hauer

Sendereihe