Salzburg, Wien, Tirol

Die Ö1 Club-Sendung
1. Museum der Moderne in Salzburg.
2. Wien Museum im Musa
3. Tiroler Landesmuseum

Zu einem Streifzug durch die Geschichte der künstlerischen Auseinandersetzung mit dem Mond, lädt die Ausstellung "Fly Me to the Moon. 50 Jahre Mondlandung" im Museum der Moderne am Mönchsberg in Salzburg. In acht Abschnitten geht es u.a. um die Rolle der Astronomie und die Faszination von Mondlicht und Mondschatten auf die Kunst. Psychologische Aspekte der "Mondkrankheit" werden ebenso thematisiert, wie die Frage, welche Utopien Künstler nach der Mondlandung getrieben haben. Poesie und Politik sind die Pole in der Betrachtungsweise des Trabanten: einerseits die Faszination für seine ästhetische Seite, auf der anderen Seite der Wettlauf um seine Eroberung zur Zeit des kalten Krieges.
Im Rahmen eines Ö1 Club exklusiv, hat eine Gruppe von Ö1 Clubmitgliedern die Möglichkeit die Ausstellung "Fly Me to the Moon. 50 Jahre Mondlandung" im Museum der Moderne am Mönchsberg in Salzburg am 12. September zu besuchen. Das Programm umfasst eine Führung mit der Kuratorin der Ausstellung Tina Teufel, mit anschließendem Sektumtrunk. Für diesen Ö1-Club exklusiv am 12. September müssen Sie sich bitte anmelden. Die Kontaktdaten dazu finden Sie in unserer Monatszeitschrift "gehört" und auf der Ö1-Homepage: oe1.orf.at. Anmeldeschluss ist der 1. September, die Teilnehmer werden ausgelost und verständigt.


Im Mai 1919 brachten die ersten freien Wahlen zum Wiener Gemeinderat der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei die absolute Mehrheit. Damit begann ein soziales, kulturelles und pädagogisches Reformprojekt - und damit das rote Wien, so auch der Titel einer Ausstellung des Wien Museums in der Musa Galerie. Ziele dieses Reformprojekts waren die Verbesserung der Lebensbedingungen der Arbeiterinnen und Arbeiter und eine Demokratisierung aller Lebensbereiche. Erzählt wird die Geschichte dieser Zeit mittels historischer Fotos, Schriften und Filmdokumente, Originalplakate und -flugblätter. Auch eines der berühmten "Säuglingswäschepakete" ist ausgestellt.
Geöffnet ist die Ausstellung "Das rote Wien" im Musa nächst des Rathauses noch bis Jänner kommenden Jahres, Informationen zum umfangreichen Rahmenprogramm und den begehbaren Objekten, finden Sie unter wienmuseum.at


Wie sich die Umwelt im Großraum Innsbruck verändert ist Thema der Ausstellung: "(un)natürlich urban. Lebensraum im Wandel", die derzeit im Tiroler Landesmuseum zu sehen ist. Viele Tier- und Pflanzenarten sind in den letzten hundert Jahren aus den Tiroler Tälern verschwunden. Die Gründe sind vielfältig. Vor allem aber wird den Bienen, Schmetterlingen und vielen anderen Arten der Landschaftswandel zum Verhängnis, die einseitig bewirtschafteten Felder und die städtischen Ballungszentren.
"(un)natürlich urban. Lebensraum im Wandel", derzeit und noch bis April kommenden Jahres im Tiroler Landesmuseum.

Service

Museum der Moderne
Wien Museum im Musa - Das rote Wien
Tiroler Landesmuseum



Kostenfreie Podcasts:
Schon gehört? - XML
Schon gehört? - iTunes

Mehr zum Ö1 Club in oe1.ORF.at

Sendereihe