Eine Figur einer Dame liegt auf einem Grabstein

DPA/PATRICK SEEGER

Das Labor der Toten

Wo Forscher/innen die menschliche Verwesung studieren
Von Anna Masoner

Man kennt es aus dem Tatort: "Todeszeitpunkt?" Der abgeklärte Rechtsmediziner murmelt etwas von Totenflecken und mehreren Wochen. "Genaueres kann ich dir leider nicht sagen." Die Zeit zwischen Todeseintritt und Auffinden der Leiche genau einzugrenzen, ist eine Herausforderung für die Rechtsmedizin. Denn bis heute gibt es wenig Forschung dazu. Bisher wurden dafür meist Kadaver von Ratten, Kaninchen oder Schweinen verbuddelt. Seit kurzem gibt es in Amsterdam das erste Friedhofslabor Europas, in dem sich Leichen ihr Grab mit allerlei Sensoren teilen. - Ein Besuch bei Wissenschafter/innen, die mehr über die äußeren Faktoren herausfinden wollen, die den Verwesungsprozess beeinflussen.

Sendereihe

Gestaltung