Aufgeschlagene Bücher hinter Glas

ORF/JOSEPH SCHIMMER

30 Jahre Bibliothek der Provinz

Der Verleger Richard Pils

Am Stadtrand von Gmünd im nördlichen Waldviertel steht eine etwa hundert Jahre alte, längst stillgelegte Textilfabrik. Heutiger Besitzer des imposanten denkmalgeschützten Industriebaus ist der Verleger Richard Pils. In jahrelanger Arbeit hat er die Fabrik renoviert und in ein Kultur- und Veranstaltungszentrumzentrum mit Schwerpunkt Literatur umgewandelt. Im Erdgeschoß zeigt Pils seine Sammlung von rund 100 historischen Druckmaschinen und Pressen. Einzigartige noch voll funktionsfähige Erinnerungsstücke an die, wie Pils betont, im Verschwinden begriffene Kunst des Buchdrucks. Im Obergeschoß befindet sich die Ausstellungs- und Veranstaltungshalle. Und in der Etage dazwischen lagert Richard Pils tausende Bände aus seinem Verlag Bibliothek der Provinz, dessen 30-Jahr-Jubiläum heuer gefeiert wird.- Am Mittwoch, 2.Oktober, wird das Jubiläum übrigens auch im Radiokulturhaus gefeiert: 30 Jahre Verlag Bibliothek der Provinz - Reportagen
aus der Mitte der Welt. Großer Sendesaal - 19:30 Uhr - Eintritt frei
Anmeldung über das Kartenbüro. - Gestaltung: Markus Moser

Service

Bibliothek der Provinz
Kostenfreie Podcasts:
Leporello - XML
Leporello - iTunes

Sendereihe