Weinflaschen

ORF/URSULA HUMMEL-BERGER

Wenn Weine zweimal am Markt sind

Das Geschäft mit guten alten Weinen
Über Weinspekulation, volle Keller und den Handel mit gereiften Flaschen

Das Gros der Weine wird vom Handel an Konsumenten und Gastronomen verkauft und in absehbarer Zeit getrunken. Doch viele Weinsammler haben oft viel mehr Wein angesammelt, als sie selbst trinken können. Auf diesen Sekundärmarkt spezialisierte Händler kaufen Weine aus privaten Kellern oder auch von Gastronomiebetrieben und bieten ihren Kunden diese gereiften Weine an. Zudem setzen Spekulanten auf die Wertsteigerung besonders rarer und weltweit gesuchter Flaschen. Die zwei Wiener Unternehmen "trinkreif" und "May Wines" haben sich auf den Handel mit älterem Wein spezialisiert. Über den Lohn der Geduld, die verrückten Preise mancher Burgunder, Weinfälschungen und den Irrtum, dass alten Bouteillen immer etwas wert sind.

Gestaltung: Alexander Bachl

Service

Kostenfreie Podcasts:
Moment-Kulinarium - XML
Moment - Kulinarium - iTunes

Sendereihe