Eröffnungskonzert des Lucerne Festivals 2019

Lucerne Festival Orchestra, Dirigent: Riccardo Chailly; Denis Matsuev, Klavier.
Sergej Rachmaninow: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 d-Moll op. 30 (aufgenommen am 16. August im Kultur- und Kongresszentrum Luzern, Eröffnungskonzert des "Lucerne Festival 2019")
Präsentation: Gerhard Hafner

Nach 1917 war alles anders für Sergej Rachmaninow. Mit der Oktoberrevolution hatte die Macht unmittelbar in sein Leben eingegriffen - und in seine Kunst. Aufgrund der neuen politischen Verhältnisse sah er sich gezwungen, seine russische Heimat zu verlassen und ins westliche Exil zu ziehen. Um das notwendige Geld zu verdienen, musste er fortan vor allem als Klaviervirtuose auftreten, unentwegt auf Tournee durch Europa und Amerika. Zum Komponieren aber blieb ihm kaum mehr die Zeit.

Das Programm, mit dem Riccardo Chailly und sein Lucerne Festival Orchestra das Sommer-Festival eröffnen, umkreist diesen Wendepunkt in Rachmaninows Leben: mit dem legendären 3. Klavierkonzert, das 1909 noch in Russland entstand, und mit der wehmütigen 3. Sinfonie, die er in der Emigration schuf, 1935/'36 in Hertenstein bei Luzern.

Als begnadeter Melodiker begeistert Rachmaninow in beiden Werken, doch Riccardo Chailly glaubt: "Sein besonderes Kennzeichen sind eher die harmonischen Einfälle. Man braucht nur drei Akkorde zu hören und erkennt sofort seine schöpferische Genialität."
(Lucerne Festival)

Sendereihe

Übersicht

Playlist

Komponist/Komponistin: SERGEJ RACHMANINOW/1873-1943
Titel: Konzert für Klavier und Orchester Nr.3 d-Moll op.30

* Allegro ma non tanto - 1.Satz
* Intermezzo. Adagio - 2.Satz
* Finale. Alla breve - 3.Satz
Solist/Solistin: Denis Matsuev/Klavier
Orchester: Lucerne Festival Orchestra
Leitung: Riccardo Chailly
Länge: 41:43 min
Label: EBU

weiteren Inhalt einblenden