Margit Schreiner

PATRICIA MARCHART

Margit Schreiner über das Leben und andere Täuschungen

"Sind Sie eigentlich fit genug?" Von Margit Schreiner. Gestaltung: Daniela Wagner

In ihrem aktuellen Buch "Sind Sie eigentlich fit genug?" macht sich die Autorin Margit Schreiner Gedanken über das Leben. Die im Buch versammelten Essays spiegeln Schreiners unverwechselbaren Blick auf die Welt.

Unter dem Oberbegriff "Literarisches" denkt sie über Sprachformen wie "Rührei oder Eierspeis" nach, bei "Biografisches" geht es unter anderem um den "Roten Faden". "Weibliches" inspiriert sie zu dem Essay über "Muttertag, der Tag des Wellensittichs", "Redliches" zum "Seepferdchen im Kopf". Sie schreibt über Margaret Atwood und Jane Bowles und fragt schließlich unter dem Stichwort "Politisches": "Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann?"

Margit Schreiner, Jahrgang 1953, studierte Germanistik und Psychologie und verbrachte nach ihrem Studium in Salzburg einige Jahre in Tokio. Seit 1983 lebt sie nach Aufenthalten in Paris, Berlin und Italien als freie Schriftstellerin in Linz und im Waldviertel. Die Autorin von Werken wie "Haus.Frauen.Sex" oder "Das menschliche Gleichgewicht" wurde mit namhaften Stipendien und Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Österreichischen Würdigungspreis für Literatur.

Service

Margit Schreiner, "Sind Sie eigentlich fit genug? Mehr über Literatur, das Leben und andere Täuschungen. Essay". Verlag Schöffling & Co., 2019

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht