"We want justice now" im Kino ++ "Wir Staatskünstler" im Rabenhof ++ Hannes Hawlicek demnächst im Radiocafe

1. Film über eine afroamerikanische Gemeinschaft in New Orleans
2. Willkommen in Autochtonia
3. Szenische Lesung "Narrenspiele und Gedankensplitter"

Beiträge

  • Minervini-Film über schwarzes Amerika

    Es ist ein Blick von außen, mit dem sich der italienische Filmemacher Roberto Minervini der Alltagswirklichkeit der benachteiligten sozialen Schichten in den USA nähert. Seit knapp 20 Jahren lebt der 1970 in den Marken geborene Minervini dort. Was alle seine Protagonisten eint, ist ihr Misstrauen in das System, in einem Alltag, der oft ein Überlebenskampf unterhalb der öffentlichen Wahrnehmungsgrenze ist. In seinem jüngsten Film "What you gonna do when the world is on fire?" porträtiert er eine afroamerikanische Gemeinschaft in New Orleans. Bei der Viennale 2018 war Minervini ein Spezialprogramm gewidmet, ab heute ist der Film in den heimischen Kinos zu sehen.

  • Willkommen in Autochtonia

    Jede politische Fraktion bekommt ihr kabarettistisches Fett ab - bei dem populären Trio "Wir Staatskünstler", bestehend aus Thomas Maurer, Florian Scheuba und Robert Palfrader. Dieser Tage analysieren sie wieder Österreichs politische Befindlichkeiten auf der Bühne des Wiener Rabenhoftheaters. "Jetzt erst recht" heißt das neue, topaktuelle, dichte, schön bizarre Programm; Premiere ist morgen, Voraufführungen laufen schon. Der Radius des Programms "Jetzt erst recht" reicht von satirisch durchgespielten Varianten der künftigen Regierungskoalition bis zu einem utopischen "Autochtonia" alias Österreich unter Kanzler Kickl.

  • Szenische Lesung "Narrenspiele und Gedankensplitter"

    Die Figur des Narren in den Stücken von Shakespeare und Nestroy steht im Mittelpunkt der szenischen Lesung "Narrenspiele und Gedankensplitter" des Autors und Songwriters Hannes Hawlicek. Der Theater- und Filmregisseur Gernot Friedel hat den Text für ihn zusammengestellt und auch Regie geführt, Hawlicek hat einige Nestroy-Lieder für den Abend bearbeitet. Nächster Termin ist heute in einer Woche im Wiener RadioCafe.

Sendereihe