Gericht mit Kapern

AFP/OMAR TORRES

Die Kaper(n)

Kleine Knospe, spezieller Geschmack und angeblich ein Aphrodisiakum

Die Kaper ist die geschmacksintensivste Knospe der mediterranen Küche. Die olivgrünen Kügelchen, eingelegt in Salz, Öl oder Essig, sind ein wichtiges Würzmittel. Italienischen Klassikern, wie Vitello tonnato, verleihen sie das gewisse Etwas. Die Heimat der kniehohen Kapernsträucher ist Italien, Frankreich, Spanien, Griechenland, Nordafrika und Zentralasien. Ihre Blätter und Früchte werden gern als Tapas kredenzt.

Gestaltung: Tanja Rogaunig


Kostnoztizen: Christian Seiler über sein Buch "Alles Gute. Die Welt als Speisekarte" im Echtzeit Verlag

Gestaltung: Alexander Bachl

Service

Die Kochgenossen

Fanny Lewald: Italienisches Bilderbuch, Europäischer Literaturverlag.

Katharina Prato: Die gute alte Küche, Pichler Verlag.

Jan Sneyd: Kapern und die Kapernpflanze in der Natur, Küche, Heilkunde, Books on Demand.

J.J. Weber (Hg.): Universal-Lexikon der Kochkunst. Wörterbuch aller in der bürgerlichen und feinen Küche und Backkunst vorkommenden Speisen?und Getränke, deren Naturgeschichte, Zubereitung, Gesundheitswerth und Verfälschung, Leipzig Weber.



Christian Seiler "Alles Gute. Die Welt als Speisekarte"
Echtzeit Verlag, Basel


Kostenfreie Podcasts:
Moment-Kulinarium - XML
Moment - Kulinarium - iTunes

Sendereihe