HC Strache

AP/MICHAEL GRUBER

Blaue Seiten in grünen Zeiten

Heinz-Christian Strache ist Geschichte, die Affäre um seine üppigen Spesen hat die FPÖ am Ende komplett abstürzen lassen. Die Partei konnte nicht dagegenhalten, weil ihr ein rauer Wind aus der Kronenzeitung entgegenbläst - und weil mit der Facebook-Seite von Strache der zentrale freiheitliche Kommunikationskanal weggebrochen ist. Das über zehn Jahre aufgebaute blaue Medienimperium ist schwer beschädigt. Ob es wieder zu alter Größe gelangen kann, das ist fraglich.

Moderation und Gestaltung: Rosanna Atzara, Nadja Hahn und Stefan Kappacher

Das Ende der medienpolitischen Harmonie

Zu neuer Größe gelangt sind jedenfalls die Grünen, und sie haben sich damit zu einem aussichtsreichen Koalitionspartner der ÖVP gemausert. Eine gemähte Wiese ist das freilich nicht, das zeigt sich in den großen Fragen wie Klimaschutz ebenso wie im Kleinen: wenn etwa die Mediensprecher von ÖVP und Grünen bei den Medientagen aufeinanderprallen.

Der ORF-Player und was er können wird

Keine Digitalstrategie für den ORF, bei der die Privaten nicht mitreden dürfen? Das hätten die Privatsender gern. Die haben eigene Streaming-Plattformen, um Netflix und Amazon etwas entgegenzusetzen. Über diese Plattformen soll auch der ORF seine Inhalte ausspielen, so der Wunsch der Betreiber. Dabei ist der ORF-Player das Herzstück der Digitalstrategie, eine Weiterentwicklung von ORF.at - im Volksmund auch die blaue Seite genannt. Wir haben uns angeschaut, was der Player können soll und wie darüber diskutiert wird.

Gesinnungstäter: Sind Journalisten zu links?

Sollten es die Grünen in die Regierung schaffen, beginnt auch eine spannende Beobachtung: Gehen Journalisten und Journalistinnen mit den Grünen gleich hart ins Gericht wie mit ÖVP und FPÖ? Studien zeigen uns ja: Ein Großteil der Journalisten beschreibt sich als politisch links und viele sympathisieren mit den Grünen. Sind zu viele Journalisten also auf dem linken Auge blind? Bildet der Journalismus das rechte Meinungsspektrum zu wenig ab? #doublecheck hat nachgefragt, was wir über die politische Sozialisation der Kollegen und Kolleginnen wissen und was das bedeutet.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Doublecheck - XML
Doublecheck - iTunes

Sendereihe

Gestaltung