Florian Teichtmeister

ORF/URSULA HUMMEL-BERGER

Florian Teichtmeister liest Texte von Mahatma Gandhi

"Der sanfte Revolutionär". Anlässlich des 150. Geburtstages von Mahatma Gandhi liest der Schauspieler Florian Teichtmeister Texte des sanften Revolutionärs. - Gestaltung: Alexandra Mantler

Mahatma Gandhi kämpfte ohne Waffen und Gewalt für den Frieden und die Unabhängigkeit Indiens. Geboren wurde er als Mohandas Karamchand Gandhi am 2. Oktober 1869 im indischen Gujarat. Sein hinduistischer Glauben prägte den Buben schon früh. So lebte Gandhi strikt ohne Gewalt, aß kein Fleisch und trank keinen Alkohol.

Als Gandhi zum Studium nach England ging, lernte er andere Religionen kennen und las die Bibel, war fasziniert von Neuem, integrierte sich schnell, blieb aber den Hindu-Traditionen und deren Pflichten treu. Zuerst in Südafrika, dann in Indien, setzte sich Gandhi für Freiheit, Gleichberechtigung und Unabhängigkeit ein. Doch Gandhi, der für ein friedliches Zusammenleben der Religionen wirbt, zieht sich den Hass von Fanatikern zu: Am 30. Jänner 1948 erschießt ihn ein radikaler Hindu.

Anlässlich Mahatma Gandhis 150. Geburtstages liest der Schauspieler Florian Teichtmeister Texte des sanften Revolutionärs.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Gedanken für den Tag - XML
Gedanken für den Tag - iTunes

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht