"La Natività" von Caravaggio

GEMEINFREI

Michelangelo Caravaggio. Der berühmteste Kunstraub der Welt

Der Caravaggio-Krimi. Hörstück von Susanne Ayoub. Koproduktion ORF/WDR 2019

Eine Gewitternacht in Palermo im Oktober 1969: Aus dem Oratorio di San Lorenzo verschwindet das Altarbild, eine Darstellung der Geburt Christi, gemalt von Michelangelo Merisi da Caravaggio. Wie seine berühmte Chiaroscuro Technik in der Malerei war auch Caravaggios Leben von Licht und Schatten bestimmt. So passt der dreiste Kunstdiebstahl zu der dramatischen Vita des Künstlers.

Ayoubs Stück verknüpft die Geschichte des Diebstahls und die anschließende intensive und zum Teil dramatische Spurensuche mit Szenen aus dem Leben Caravaggios, seinen Jahren auf der Flucht als vom päpstlichen Bann verfolgter Mörder, bis hin zu jenen Zeitpunkt, an dem er auf Sizilien kurz vor seinem Tod eines seiner bewegendsten Bilder malt: die Natività.

Fünfzig Jahre ermittelt Interpol. Vergeblich. Das Caravaggio-Gemälde taucht nie wieder auf. Ist es zerschnitten und ins Ausland gebracht, in einem Schweinestall versteckt oder zerstört worden? Hängt es im Wohnzimmer eines heimlichen Kunstliebhabers? Wurde es einem Mafiaboss ins Grab gelegt? Nur eines, so die Sizilianerin und Mafiaexpertin Maria Teresa Galluzzo, sei gewiss: Den Diebstahl habe die Mafia organisiert, niemand sonst hätte es gewagt und diesen Coup so perfekt durchführen können.

Sprecher: Katharina Knap, Michael Dangl, Markus Hering, Sarah Jung, Karl Menrad
Ton: Robert Pavlecka
Redaktion: Elisabeth Stratka

Service

Buchtipps: Peter Watson, The Caravaggio Conspiracy. Penguin Books 1984;
Sybille Ebert-Schifferer, Caravaggio: Sehen - Staunen - Glauben. Verlag C.H. Beck 2010;
Kia Vahland, Revolutionär der Kunst: Caravaggio. In : GEOEPOCHE EDITION 1-4/2010;
Maike Albath, Trauer und Licht. Verlag Berenberg 2019

Ausstellung im Kunsthistorischen Museum, 15. Oktober 2019 bis 19. Jänner 2020
Kunsthistorisches Museum Wien

Sendereihe

Gestaltung

  • Susanne Ayoub