Ein Schwimmer am Dach des Badeschiffs

APA/GEORG HOCHMUTH

Ein Schiff auf Inklusionskurs

Das Badeschiff Wien als "Flaggschiff" für die Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigungen.

Es hat sich fein herausgeputzt, das Badeschiff am Ufer des Donaukanals beim Schwedenplatz in Wien: seit einigen Tagen ist der Rumpf in ein weit sichtbares, zartrosa Blütenband gehüllt - eine künstlerische Intervention von Hans Schabus anlässlich der feierlichen Eröffnung von "Badeschiff reloaded". Ab nun sind Inklusion im Arbeitsalltag von Menschen mit Beeinträchtigungen, "Special Gastronomics" mit geflüchteten Frauen, das Literaturcafé Ohrenschmaus und Fitnessangebote hier fest etabliert.

Gestaltung: Sybille Norden


Moment-Echo: Lukas Tremetsberger


Wort der Woche: Johann Kneihs

Sendereihe