Wien, Oberösterreich, Niederösterreich

Die Ö1 Club-Sendung
1. Ö1 Viennale Frühstücksfilm
2. "Der Bettelstudent" in Linz
3. Ausstellungen in der Landesgalerie Niederösterreich

Warum nicht einmal in aller Frühe ins Kino gehen? Die Ö1 Viennale Frühstücksfilme machen's möglich - zum Beispiel am 29. Oktober, wenn das Wiener Gartenbaukino um 6:30 Uhr den neuen Film des US-amerikanischen Regisseurs und Drehbuchautors Noah Baumbach zeigt. "Marriage Story" beginnt mit einem jungen Paar, das liebevoll die Stärken des jeweils anderen aufzählt. Doch die anfänglich nette feelgood-movie-Atmosphäre täuscht. Charlie und Nicole stecken mitten in einem erbitterten Streit und einer komplizierten Scheidung. Schon beginnt das schmerzhafte Ringen um Besuchszeiten, Geld und die Deutungshoheit über das, was passiert ist. Der Film mit Scarlett Johansson und Adam Driver in den Hauptrollen bekommt seit seiner Premiere vor etwa zwei Monaten fast ausnahmslos sehr gute Kritiken. Gelobt wird das intime und intensive Spiel, die Wahrhaftigkeit der emotionalen Höhen und Tiefen und Regisseur Noah Baumbachs zeitgemäße Weiterentwicklung der großen Referenzfilme Woody Allens und Ingmar Bergmanns.


Um die Liebe geht es auch in jener berühmten Operette, die derzeit am Musiktheater Linz aufgeführt wird. "Der Bettelstudent" von Carl Millöcker aus dem Jahr 1982. Was heißt echte Liebe? Was bedeutet persönliche Freiheit? In der Inszenierung von Operettenspezialist Karl Absenger stehen diese Fragen genauso im Fokus wie der Unterhaltungswert von Klassikern wie "Ach ich hab' sie ja nur auf die Schulter geküsst!" und "Ich knüpfte manche zarte Bande". "Der Bettelstudent" von Carl Millöcker ist im Großen Saal des Landestheaters Linz bis Juli 2020 zu sehen


Zwei aktuelle Ausstellungen in der Landesgalerie in Krems: "Donauspuren" von Carola Dertnig und "Durchwanderte Kreisläufe" von Michael Höpfner. Dertnig entwickelt Strukturen für fehlende Geschichten und erfindet Personen oder ganze Settings, die in Vergangenes eingreifen. Für diese Schau spielen Ausgrabungen eine Rolle, die 2016 im Zuge der Errichtung der Landesgalerie durchgeführt wurden. Mithilfe mittelalterlicher und römischer Fundstücke wird unter anderem die Frage aufgeworfen, was das Einsickern von Vergangenheit in die Gegenwart bedeutet. Der gebürtige Niederösterreicher Michael Höpfner wiederum wandert seit zwanzig Jahren durch entlegene Regionen der Welt, wie etwa durch die Hochebenen Tibets, die Flussläufe Albaniens oder die Täler der Alpen. Seine wochenlangen Fußmärsche hält er fotografisch, in Zeichnungen und Tagebuchnotizen fest. Die Ausstellungen mit Arbeiten von Carola Dertnig und Michael Höpfner in der Landesgalerie Niederösterreich in Krems sind noch bis April 2020 zu sehen.

Service

Viennale Frühstücksfilm
Landestheater Linz
Landesgalerie Niederösterreich



Wenn Sie diese Sendereihe kostenfrei als Podcast abonnieren möchten, kopieren Sie diesen Link (XML) in Ihren Podcatcher. Für iTunes verwenden Sie bitte diesen Link (iTunes).

Mehr zum Ö1 Club in oe1.ORF.at

Sendereihe