Eine Blinde überquert den Zebrastreifen mit einem Gerät in der Hand.

AFP/JEFF PACHOUD

Leben mit Sehbehinderungen

Neue Hilfsmittel für Blinde und Sehschwache
Gestaltung: Elisabeth Stecker

In Österreich leben über 300.000 schwer sehbeeinträchtigte Menschen. Viele Arten der Sehschwäche lassen sich einigermaßen ausgleichen, nicht nur mit herkömmlichen Mitteln wie Brillen oder Lupen: Immer mehr Apps für das Smartphone und tragbare Computersysteme, so genannte Wearables, versprechen eine Hilfe im Alltag von sehbehinderten Menschen zu sein. So gibt es etwa sprechende Küchengeräte und Armbanduhren oder Geräte, die Ampelschaltungen erkennen können. Allerdings will die Bedienung dieser Hilfsmittel gelernt sein.

Sendereihe