Ein Roboter für Demenzkranke

1. Wie Pepper vergesslichen Menschen im Alltag helfen soll
Gestaltung: Sylvia Andrews

2. EU: Endlich einheitliche Ladekabel für Smartphones?

1. Wir werden immer älter. Ganz ohne Nebenwirkungen geht das nicht. Derzeit leiden 100.000 Menschen in Österreich an einer Demenzerkrankung, 2050 werden es 230.000 sein.
Um Menschen mit Demenz besser durch den Alltag zu helfen, forscht das Grazer Joanneum Research mit der MedUni und weiteren Partnern seit Jahren an digitalen Trainingsprogrammen. Sie sollen die geistigen und auch körperlichen Fähigkeiten der Betroffenen stärken. Unterstützung kommt etwa von einem kleinen Roboter, wie Sylvia Andrews berichtet. Der Beitrag entstand bei der Konferenz "Human Centered Digitalisation" an der TU Graz.

2. Vor knapp zehn Jahren hat die EU-Kommission einheitliche Ladekabel für alle Smartphones angekündigt - nicht sehr erfolgreich. Jetzt gibt es einen neuen Anlauf, die Smartphone-Hersteller zu einem Standardstecker zu bewegen, berichtet Julia Gindl.

Moderation und Redaktion: Julia Gindl

Service

AMIGO - Roboterplattform

Kostenfreie Podcasts:
Digital.Leben - XML
Digital.Leben - iTunes

Sendereihe