Marin Alsop mit dem Radio-Symphonieorchester

ORF/THERESA WEY

Selbstmörderische Ekstase

ORF Radio-Symphonieorchester Wien, Dirigentin: Marin Alsop; Damen der Wiener Singakademie; Ausrine Stundyte (Susanna); Renée Morloc (Klementia); Annette Schönmüller (Alte Nonne); Caroline Baas (Eine Magd); Enzo Brumm (Ein Knecht).
Christopher Rouse: Rapture Lera Auerbach: Evas Klage. O Blumen, die niemals blühen werden (2019; Uraufführung; Kompositionsauftrag von ORF Radio-Symphonieorchester Wien, Baltimore Symphony Orchestra, Radio Filharmonisch Orkest und Wiener Konzerthaus) Paul Hindemith: a) Symphonie "Mathis der Maler"; b) "Sancta Susanna", Oper in einem Akt op. 21 (aufgenommen am 24. Oktober im Großen Konzerthaussaal in Wien). Präsentation: Gerhard Krammer

Der Operneinakter "Sancta Susanna" entstammt der wildesten Schaffensperiode Paul Hindemiths, nämlich seiner ersten. In nur 17 Tagen des Jahres 1921 schrieb Hindemith dieses Meisterwerk des Expressionismus und kombinierte es mit zwei anderen Einaktern zu einem Tryptichon, das inzwischen, nachdem die Erben es endlich zur Aufführung freigaben, legendären Ruf genießt. Susannas selbstmörderische Ekstase zwischen Unkeuschheit und schwarzer Romantik – der Text stammt von dem Dramatiker August Stramm – vertonte der hessische Komponist mit sinnlicher Melodik und verführerischen Orchesterfarben in strenger Tektonik.

Marin Alsop hat sich für ihr erstes Wiener Konzert als neue Chefdirigentin des ORF Radio-Symphonieorchesters Wien eine Aufführung gewünscht, die im konzertanten Setting die szenische Magie einer Opernaufführung ahnen lässt. Die Losung lautete: "minimal staging". Viel Bühne braucht es ohnedies nicht, um Hindemiths schauriges Drama zum Leben zu erwecken.

Ein Jahrzehnt später hatte sich Hindemiths gesellschaftliches und politisches Umfeld komplett verschoben. Spätestens nachdem Hitler 1929 das in der Badewanne gesungene "Lob der Warmwasserversorgung" in Hindemiths Oper "Neues vom Tage" über sich hatte ergehen lassen müssen, war der international geachtete Komponist in Ungnade gefallen. Mochte sich auch niemand geringerer als Furtwängler öffentlich für die Oper "Mathis der Maler" engagieren – Hitler verbot das Werk. Da hatte Furtwängler bereits die Symphonie aufgeführt: drei ausgedehnte Episoden aus der Oper, zugleich drei Bilder vom Isenheimer Altar, dessen Schöpfer Matthias Grünewald im Mittelpunkt von Hindemiths Oper steht. Vom Posaunenchoral "Es sungen drei Engel" bis zum brillanten Orchesterfinale gehört dieses Werk zu den großen Höhepunkten im reichhaltigen Schaffen Paul Hindemiths.

Marin Alsop eröffnet das Konzert mit einer Uraufführung, die sie bei einer der profiliertesten und international erfolgreichsten Komponistinnen in Auftrag gegeben hat. Nach der Oper "Gogol" und dem Violinkonzert "NYx" ist dies das dritte Werk der inzwischen in Wien lebenden Lera Auerbach, dessen sich das RSO Wien annimmt.
(Christoph Becher, Intendant des RSO Wien)

Sendereihe

Übersicht

Playlist

Komponist/Komponistin: Christopher Rouse/1949 - 2019
Titel: Rapture - für Orchester (D3431_1/191024GKHS)
Orchester: ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Leitung: Marin Alsop, Dirigentin
Länge: 13:33 min
Label: Boosey & Hawkes / LM

Komponist/Komponistin: Lera Auerbach/geb.1973
Titel: Evas Klage. O Blumen, die niemals blühen werden (2019) (UA) (D3431_2)
* Kompositionsauftrag von ORF Radio-Symphonieorchester Wien, Baltimore Symphony Orchestra, Radio Filharmonisch Orkest und Wiener Konzerthaus
Orchester: ORF Radio Symphonieorchester Wien
Solist/Solistin: Marin Alsop/Dirigentin
Länge: 14:12 min
Label: Sikorski / LM

Komponist/Komponistin: Paul Hindemith
Titel: Symphonie "Mathis der Maler" (1933-1934) D3431_4
* Engelskonzert - 1.Satz
* Grablegung - 2.Satz
* Versuchung des heiligen Antonius - 3.Satz
Orchester: ORF-Symphonieorchester
Leitung: Marin Alsop
Länge: 27:22 min
Label: Schott/UE / LM

Komponist/Komponistin: Paul Hindemith/1895 - 1963
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: August Stramm/1874 - 1915
Titel: SANCTA SUSANNA op.21 - Oper in einem Akt (D3431_5, Ausschnitt)
Solist/Solistin: Ausrine Stundyte /Susanna, Sopran
Solist/Solistin: Renée Morloc /Klementia, Alt
Solist/Solistin: Annette Schönmüller /Alte Nonne, Alt
Solist/Solistin: Caroline Baasr /Magd
Solist/Solistin: Enzo Brumm /Knecht
Orchester: Radio Symphonieorchester Wien
Leitung: Marin Alsop
Länge: 23:22 min
Label: Schott/UE / LM

Komponist/Komponistin: Paul Hindemith/1895 - 1963
Titel: Pittsburgh Symphonie (QS01/UK23436_H)
* Molto energico - 1.Satz (00:07:00)
* Slow March - 2.Satz (00:12:10)
* Ostinato - 3.Satz (00:05:20)
Orchester: Radio Symphonieorchester Wien
Leitung: Milan Horvat
Länge: 24:45 min
Label: Schott

Komponist/Komponistin: Paul Hindemith/1895-1963
Titel: The Four Temperaments - Vier Variationen über ein Thema für Streichorchester und Klavier (CD01/57090/1-5_H)
Anderssprachiger Titel: Die Vier Temperamente
* Thema. Moderato - Allegro assai - Moderato - 1.Satz (00:06:36)
* 1.Variation: Melancholisch - 2.Satz (00:07:21)
* 3.Variation: Phlegmatisch - 4.Satz (00:06:13)
* 4.Variation: Cholerisch - 5.Satz (00:06:28)
Orchester: Radio Symphonieorchester Wien
Leitung: Peter Keuschnig
Solist/Solistin: Rainer Keuschnig /Klavier
Länge: 27:02 min
Label: Neiro Productions NP 2000394

weiteren Inhalt einblenden