Dürerzeitliche Wandmalerei im Wiener Stephansdom

AP/IRENE DWORAK

Stephansdom, Evolution

Zeichnung könnte von Albrecht Dürer stammen +++ Zeichnungen von Schmetterlingsflügeln


Zeichnung könnte von Albrecht Dürer stammen

Hat Albrecht Dürer im Stephansdom in Wien eine Wandzeichnung hinterlassen? Die Frage beschäftigt derzeit das Bundesdenkmalamt. Falls ja, wäre es eine Sensation. Laut Bundesdenkmalamt spricht eine Reihe an Indizien dafür. Bis dato steht aber nur fest, dass eine Zeichnung (gefunden bei Restaurierungsarbeiten am gotischen Bischofstor an der Nordseite des Doms) aus dem frühen 16. Jahrhundert stammt.

Gestaltung: Hubert Kickinger
Mit: Bernd Euler-Rolle, Fachdirektor im Bundesdenkmalamt (BDA)

Bilder der Wand-Zeichnung sind auf wien.ORF.at zu sehen.


Zeichnungen von Schmetterlingsflügeln

Ist Evolution vorhersagbar oder eher Zufall? Vielleicht ein bisschen von beidem, wie eine neue Studie an Schmetterlingen zeigt. In den südamerikanischen Tropen gibt es viele Schmetterlingsarten, die äußerlich gleich aussehen - aber: die Muster auf den Flügeln haben sich nicht auf gleichem genetischen Weg entwickelt. Forscherinnen konnten das jetzt zeigen.

Gestaltung: Isabella Ferenci
Mit: Carolina Concha, Biologin, Smithsonian Tropical Research Institute (STRI) in Panama

Bilder der Flügel-Zeichnungen sind auf science.ORF.at zu sehen.


Redaktion: Barbara Daser

Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung