Truthahn

DPA/JOCHEN LÜBKE

Der Truthahn vulgo Pute im Porträt

Der größte Vogel bei Tisch
Truthahn zwischen Beiwerk als Fitnesssalat und Delikatesse als Braten

Putenfleisch erfreut sich hoher Beliebtheit - knapp sechs Kilo verzehrt der durchschnittliche Österreicher davon im Jahr, Besonders das magere Brustfleisch gilt landläufig als gesund und vielfältig einsetzbar. Die brustschweren Züchtungen der Intensivmast ermöglichen zudem einen niedrigen Kilopreis. Unter Skeptikern gilt die Pute jedoch als kulinarisch uninteressant, weil ohne ausgeprägten Eigengeschmack. Lange bevor die Pute zu Streifen auf Salaten wurde, hatte das Geflügel an Festtagen seinen großen Auftritt: in Amerika wird der Vogel zu Thanksgiving als Ganzes ins Rohr geschoben und in England gilt der gefüllte Truthahnbraten als klassisches Weihnachtsgericht.
Über biologische Haltung von Puten und über die Suche nach Geschmack.

Gestaltung: Johanna Steiner


Kostnotizen: Neuerdings mit fünf Hauben. Der Restaurant-Führer Gault Millau 2020

Gestaltung: Alexander Bachl

Service

Biohof Krautgartner
8250 Vorau

Gerd Wolfgang Sievers
"Palette" am Vorgartenmarkt

Adi Bittermann
2464 Göttlesbrunn

Kostenfreie Podcasts:
Moment-Kulinarium - XML
Moment - Kulinarium - iTunes

Sendereihe