Menschheit, Mord, Miteinander

Hatten die Neandertaler einfach Pech? +++ Warum wurden viele römische Kaiser ermordet? +++ Was macht eine Chefin aus?

Hatten die Neandertaler einfach Pech?

Vor 40.000 Jahren ist der Neandertaler ausgestorben. Bloß warum? Schuld daran - so lautet die Standarderklärung - war der moderne Mensch. Der war weiter entwickelt (körperlich und geistig) und hat die Neandertaler verdrängt. Nun meint ein niederländisches Team: Vielleicht stimmt das gar nicht - das Verschwinden des Neandertalers könnte auch Zufall gewesen sein. Die Forschenden haben ausgerechnet, dass es vermutlich einfach zu wenige von ihnen gab. Ausführlich zu lesen auf science.ORF.at.


Warum wurden viele römische Kaiser ermordet?

Das Alte Rom war blutrünstiger als der Rest der Welt, sagt Historiker Walter Scheidel, gerade zu Gast an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Wien. Die meisten römischen Kaiser wurden ermordet - der Rädelsführer wurde dann neuer Herrscher. Dynastien gab es darum keine. Hingenommen haben das nicht nur Römer, sondern bisher auch viele Altertumsforscher. Zu lesen auch auf science.ORF.at.


Gestaltung: Isabella Ferenci
Mit: Walter Scheidel, Historiker/ Stanford University


Was macht eine Chefin aus?

Die besseren Chefs, das sind Frauen. So kann man eine Befragung in Schweden zusammenfassen; in Auftrag gegeben von einer schwedischen Gewerkschaft, in der knapp 100.000 Führungskräfte organisiert sind. 5.500 Mitglieder hat sie befragen lassen.

Gestaltung: Carsten Schmiester, ARD/NDR

Radio-Tipp:
Ums Berufsleben und wie man im Job am besten Feedback gibt, geht es morgen in Punkt Eins.


Redaktion: Barbara Daser

Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung