Innenstadt Karlsbad

ORF/ERNST WEBER

Karlsbad & Marienbad

Mondäne Bäder, heilende Quellen, rätselhafte Burgen: Bäderluxus in Tschechien. Ein Lokalaugenschein von Ernst Weber.

Kaiserliche Bäder, Jugendstilfassaden und Luxushotels prägen den Kurort Karlsbad - Karlovy Vary - in Westböhmen. Einheimische und Kurgäste trinken das schwefelig-salzige Wasser, das aus Marmorbrunnen in säulengeschmückten Wandelhallen sprudelt. Im 18. Jahrhundert traf sich hier Europas Elite zu langen Kuraufenthalten - etwa Kaiserin Maria Theresa und Peter der Große, auch Goethe zählte zu den Stammgästen: In Marienbad verliebte sich der Dichter in die um mehr als 50 Jahre jüngere Ulrike von Levetzov. Neben seinen Heilquellen besticht Marienbad mit Parkanlagen, Kolonnaden und barocken Pavillons. Nach dem Zweiten Weltkrieg übrigens war es mit dem mondänen Ambiente der Kurorte vorerst vorbei: Man quartierte Soldaten und Arbeiter in die Badehotels ein und ließ die Anlagen langsam verfallen. Erst nach 1989 erlebte der Kurtourismus eine Renaissance - man renovierte Bäder und Hotels, errichtete moderne Spa-Anlagen und bietet Kuren gegen sämtliche Leiden an. Luxushotels wie das legendäre Hotel Pupp und viele Cafés locken mit altehrwürdigem Charme. Die Natur im Kaiserwald rund um das böhmische Bäderdreieck verleitet zum Wandern und zum Besuch von Schlössern und Burgen: Mit einer spannenden Detektivgeschichte rund um einen der größten Kunstschätze Tschechiens wartet das Schloss Becov in der Karlsbader Region auf.

Service

Reiseempfehlung:
Vom 29.April - 4. Mai 2020 findet eine Reise im historischen Salonwagen zur Kureröffnung in Karlsbad statt.

Literatur:
Gregor Gatscher-Riedl: "Karlsbad, Franzensbad, Marienbad. Sprudelnde Eleganz im Bäderdreieck" Kral-Verlag

Karlsbad

Jan Becher Museum

Galerie der Künste

Karlsbader Museum

Schloss Kynzwart

Marienbad

Schloss Becov


Kostenfreie Podcasts:
Ambiente Reise-Shortcuts - XML
Ambiente Reise-Shortcuts - iTunes

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Komponist/Komponistin: Antonin Dvorak/1841 - 1904
Titel: Symphonie Nr.9 in e-moll op.95
Populartitel: Aus der Neuen Welt
* Adagio. Allegro molto - 1.Satz (00:09:25)
* Largo - 2.Satz (00:13:26)
* Scherzo. Molto vivace - 3.Satz (00:08:15)
* Allegro con fuoco - 4.Satz (00:11:34)
Orchester: Berliner Philharmoniker
Leitung: Klaus Tennstedt
Länge: 03:55 min
Label: EMI 7470712

Komponist/Komponistin: Friedrich Smetana
Gesamttitel: MEIN VATERLAND - Zyklus symphonischer Dichtungen
Anderer Gesamttitel: Ma Vlast
Titel: Nr.4 Z ceskych luhu a haju / Aus Böhmens Hain und Flur
Orchester: Wiener Philharmoniker
Leitung: Rafael Kubelik
Länge: 02:00 min
Label: Preiser 90930 / Alcatel

weiteren Inhalt einblenden