Leben in der Arktis

Was bedeutet der Klimawandel für Tiere und Pflanzen?
Gestaltung: Ruth Hutsteiner

Auf der ganzen Welt wird es durchschnittlich immer wärmer. Auch im kalten Norden - dort wo die Eisbären, Robben und Polarfüchse leben. Das warme Klima verändert die Landschaft und lässt die gefrorenen Böden auftauen und das Eis schneller schmelzen. Welche Folgen die immer wärmeren Temperaturen für die Tiere und Pflanzen dort haben und wie Menschen im hohen Norden generell leben, das haben die Ö1-Kinderunireporter/innen Hermine, Noah Jael und Sofia die Physikerin Barbara Hinterstoisser von der Universität für Bodenkultur Wien gefragt.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Kinderuni - XML
Kinderuni - iTunes

Sendereihe

Übersicht