Der große Saal

KONZERTHAUS/LUKAS BECK

Sound Art: Zeit-Ton

Musik zum Thema "Kontakt"

Kontaktschnittstelle. Das Ensemble Interface im Wiener Konzerthaus. Gestaltung: Astrid Schwarz

Das Ensemble Interface ist vor zehn Jahren aus der Internationalen Ensemble Modern Akademie hervorgegangen. Am 18. Dezember 2019 präsentierte im Wiener Konzerthaus neue und neueste Werke von drei Komponistinnen und drei Komponisten aus Israel, Italien, Polen, Russland und den USA. Alle Kompositionen kreisen um das Thema "Kontakt".

Daniela Terranova fokussiert in ihrem Stücke auf den körperlichen Kontakt der Aufführenden mit den Mitteln der Klangerzeugung. Der Verlust und das (Wieder-)Finden von Kontakt zwischen Menschen im realen wie im mentalen Raum stehen im Mittelpunkt von Marco Stroppas Trio "OSJA". Mit dem Verlust des Kontakts zur Realität setzt sich Wojtek Blecharz auseinander. Und auch Sergey Khismatov lässt sich in seinem Auftragswerk vom Motto des Abends inspirieren, der da lautet: "Kontaktschnittstelle".

Sendereihe

Gestaltung

  • Astrid Schwarz

Playlist

Komponist/Komponistin: Marco Stroppa
Titel: OSJA
Seven Strophes for a Literary Drone
für Violine, Violoncello und Klavier
Hushed, hunching
Dim, gazing. Erratico
On my right, on my left. Heated fugacissimo
Ausführende: Ensemble Interface
Länge: 11:45 min
Label: Ricordi

Komponist/Komponistin: Sergey Khismatov
Titel: Primordial Soup
für Flöten, Klarinetten, Schlagzeug, Klavier, Violine, Violoncello und Stimmen (UA)
Ausführende: Ensemble Interface
Bettina Berger - Flöten
Andrea Nagy - Klarinetten
João Carlos Pacheco - Schlagzeug
Anna D'Errico - Klavier
Georgia Privitera - Violine
Christophe Mathias - Violoncello
Länge: 12:44 min
Label: manus

Untertitel: Wojtek Blecharz
Titel: Torpor
für Violine, Bassklarinette, Schlagzeug und Klavier
Ausführende: Ensemble Interface
Länge: 11:20 min
Label: manus

Komponist/Komponistin: Daniela Terranova
Titel: Di natura sottile
für Ensemble (UA Neufassung 2019)
Ausführende: Ensemble Interface
Bettina Berger - Flöten
Andrea Nagy - Klarinetten
João Carlos Pacheco - Schlagzeug
Anna D'Errico - Klavier
Georgia Privitera - Violine
Christophe Mathias - Violoncello
Länge: 10:39 min
Label: Edizioni Suvini Zerboni/LM Schott

weiteren Inhalt einblenden