CEU in Wien

ORF/ELISA VASS

CEU: Eine neue Uni für Wien

Die ungarische Regierung empfand die Uni, die als Hort des liberalen Denkens gilt, als Bedrohung; in Österreich wird sie mit offenen Armen empfangen.
Gestaltung: Elisa Vass

Nach ihrer Vertreibung aus Budapest hat die vom US-Milliardär George Soros gegründete Central European University in Wien eine zweite Heimat gefunden: Seit September 2019 werden Studierende in beiden Städten unterrichtet, ab dem kommenden Herbst wird der Uni-Betrieb großteils in Wien stattfinden. Derzeit ist man in einem Übergangsquartier in Wien-Favoriten, doch es wird bereits mit der Stadt Wien über einen neuen Campus auf den historisch wertvollen Steinhofgründen im Westen der Stadt verhandelt.
Das Hin- und Herpendeln empfinden Professor/innen wie Studierende als sehr anstrengend. Nach dem anfänglichen Schock über den Hinauswurf aus Budapest können die meisten dem neuen Standort aber auch viel Positives abgewinnen. Und Rektor Michael Ignatieff hat für die CEU in Wien große Pläne.

Sendereihe