Österreich, Niederösterreich

Die Ö1 Club-Sendung
1. "Ö1 Musiksalon"
2. "Trio Artio" Österreichtournee
3. Kino in Krems

Hochwertige Konzerte zu einem günstigen Preis bietet der "Ö1 Musiksalon". Zu hören sind die besten Virtuosinnen und Virtuosen des Landes, die in festlichem Rahmen Kammermusik auf höchstem Niveau präsentieren. Am 16. April geht es los mit dem "Phil Arte Trio", das im Haus der Musik in Innsbruck neben Beethovens "Frühlingssonate" auch Werke von Schumann, Saint-Saens und Haydn spielt. Ein Ö1 Schwerpunkt im Jahr 2020 wird auch beim heurigen "Musiksalon" aufgegriffen: das Thema "Jugend". Es gibt stark vergünstigte Karten für "Ö1 intro"-Mitglieder, bei den Konzerten spielen einige junge aufstrebende Musikerinnen und Musiker. Karten erhalten Sie ab dem 2. März direkt bei den jeweiligen Veranstaltern.

Das "Trio Artio" ist ein junges österreichisches Ensemble bestehend aus Johanna Estermann/Klavier, Judith Fliedl/Violine und Christine Roider/Violoncello. Als "Featured Ensemble" der "Jeunesse" bestreiten die drei derzeit eine ausgedehnte Konzerttournee quer durch Österreich. Und im kommenden Frühling geht es wieder los. Bevor sich das "Trio Artio" mit einem Kammermusikprogramm auf den Weg macht, gibt es am 29. Februar ein gemeinsames Konzert mit der "Klangvereinigung Wien", dirigiert von Gerald Mair. Im Mozartsaal des Wiener Konzerthauses wird Ludwig van Beethovens Tripelkonzert für Klavier, Violine, Violoncello und Orchester in C-Dur, op. 56 gegeben. Das erste Triokonzert wird dann am 21. April im Tiroler Landeskonservatorium in Innsbruck stattfinden.


Ein einfacher oberösterreichischer Bauer verweigert den Nazis aus Gewissensgründen den Kriegsdienst. Die Lebensgeschichte von Franz Jägerstätter, der 1943 von den Nazis hingerichtet wurde, erzählt Regisseur Terrence Malick in seinem eindrucksvollen Film Ein verborgenes Leben. Ab 23. Februar ist diese deutsch-US-amerikanische Koproduktion mit August Diehl in der Hauptrolle im "Kino im Kesselhaus" in Krems zu sehen. Getragen von seinem tiefen Glauben und der unerschütterlichen Liebe zu seiner Frau Fani, im Film verkörpert von Valerie Pachner, rückt Franz Jägerstätter bis zuletzt nicht von seiner Entscheidung ab, sich den Nationalsozialisten entgegenzustellen. Ein verborgenes Leben zeigt die Gewissenskonflikte und das Seelenleben eines unglaublich starken Menschen, der in seiner oberösterreichischen Heimatgemeinde zum Ausgestoßenen unter den eigenen Leuten wird und für seine Überzeugungen schließlich sterben muss.

Service

Ö1 Musiksalon
Jeunesse
Kino im Kesselhaus



Wenn Sie diese Sendereihe kostenfrei als Podcast abonnieren möchten, kopieren Sie diesen Link (XML) in Ihren Podcatcher. Für iTunes verwenden Sie bitte diesen Link (iTunes).

Mehr zum Ö1 Club in oe1.ORF.at

Sendereihe