Federkrone

ORF/URSULA HUMMEL-BERGER

Eine echte Federkrone - kein Faschingskostüm

Der Federschmuck der Huni Kuin

Als Rudi Mapu und Bismani trifft, ist er beeindruckt von den beiden riesigen Federkronen auf ihren Köpfen - ein ausladender Kopfschmuck aus roten, weißen, gelben und braunen Federn, wie der Radiohund es nur aus Westernfilmen und von Faschingskostümen kennt.
Mapu und Bismani sind Bruder und Schwester und kommen aus dem brasilianischen Amazonasgebiet. Sie gehören dem indigenen Volk der Huni Kui an und besuchen ihren Freund Klaus in Wien. Rudi interessiert die Federkronen sehr: Gibt es im Regenwald so bunt gefiederte Vögel? Was bedeuten die Kronen und wie fühlt es sich an, so eine zu tragen?
Klaus übersetzt das Gespräch zwischen Rudi, Mapu und Bismani aus dem Portugiesischen ins Deutsche.

Hinweis:
Der Wiener Verein Kapa Yuxibu unterstützt das Wiederansiedlungsprojekt und Kulturzentrum der Huni Kuin, Huwã Karu Yuxibu, in der Nähe der brasilianischen Stadt Rio Branco im Amazonasgebiet.

Service

https://www.werner-lobo.at/kapayuxibu/

Kostenfreie Podcasts:
Rudi Radiohund - XML
Rudi Radiohund - iTunes

Sendereihe