Biomusem in Panama

MAREK

Architektur und Evolution

Das Museum der Artenvielfalt in Panama-Stadt

Panama steht für Bauboom, Geldwäsche und natürlich den Panama-Kanal. Doch das Land zwischen Nord- und Südamerika, kleiner als Österreich, spielte auch eine wichtige Rolle bei der Entwicklung der Erde. Daran soll mit dem "Museo de la Biodiversidad" erinnert werden, dem Museum der Artenvielfalt in Panama-Stadt. Ein auffällig bunter Bau, entworfen vom berühmten Architekten Frank O. Gehry. Soeben wurden die letzten Ausstellungshallen fertiggestellt. Nun zeigt man im einzigen Bauwerk Gehrys in Lateinamerika, was Panama für den Kontinent und die gesamte Erde bedeutete. Vor knapp drei Millionen Jahren stieg die Landenge aus dem Meer empor und verband Nord- und Südamerika miteinander. Mit dramatischen Folgen: Kalte und warme Meeresströmungen wurden umgeleitet, Eiszeiten in Gang gesetzt, die Arktis vergletscherte.
Gestaltung: Sven Weniger und Michael Marek

Service

Kostenfreie Podcasts:
Leporello - XML
Leporello - iTunes

Sendereihe