U-Bahnstation "Diagonal" in Barcelona

ORF/ANTON REININGER

Diagonal

Das Magazin am Monatsanfang

Österreichs Filmerinnen+++Corona-Tagebücher+++Werkstattgespräch mit Christoph Amend und Clarissa Stadler+++Allround-Künstlerin Sofie Fatouretchi +++Autorin Dacia Maraini+++Diagonals Feiner Musiksalon: Tobias Hoffmann Nonet - "Retrospective"

Female Empowerment auf der großen Leinwand

1999 präsentierte die damals 29jährige Regisseurin Barbare Albert ihr Spielfilmdebüt "Nordrand". Der Film schaffte es als erster österreichischer Beitrag in den Hauptwettbewerb des Filmfestivals in Venedig. In einer aktuellen Publikation versammelt Filmkritikerin Isabella Reicher Interviews mit österreichischen Filmemacherinnen und kritische Einschätzungen des weiblichen Filmschaffend der vergangenen Dekade. "Eine eigene Geschichte: Frauen Film Österreich 1999"heißt der Band, der am 1. April im Sonderzahl Verlag erschienen ist. Die "Generation Nordrand" der heimischen Regisseurinnen konnte sich in den nächsten zwei Jahrzehnten mit ihren Kinoarbeiten weltweit durchsetzen. Filme u.a. von Jessica Hausner, Tizza Covi oder Sudabeh Mortezai zählen zu den Fixstartern und preisgekrönten Aushängeschildern im internationalen Festivalzirkus. Petra Erdmann hat den Band "Eine eigene Geschichte: Frauen Film Österreich 1999" gelesen und mit wesentlichen Protagonistinnen des österreichischen Films gesprochen.

Die Corona-Tagebücher

Auf Einladung des Literaturhauses Graz schreiben jene AutorInnen, deren Lesungen im Haus abgesagt werden mussten, an einem kollektiven Tagebuch, das einen kaleidoskopische Blick auf das Leben im Zeichen des Corona-Notstands wirft. Wir sprechen mit Klaus Kastberger und Daniel Wisser über das Projekt, das im Herbst auch in Buchform erscheinen soll.

Werkstattgespräch mit Christoph Amend (ZEITMagazin), Clarissa Stadler (kulturMONTAG) und Christine Scheucher

"Nie war es so wichtig, gemeinsam allein zu sein" postete der Chefredakteur des ZEITMagazins Christoph Amend am 13.3. auf Twitter und gab damit die Losung der Stunde aus. Wir schalten per Skype-Konferenz nach Berlin und sprechen über Journalismus in Zeiten der Corona-Krise und den Rückzug ins Private zwischen Cocooning und Intimitätsterror.

Sofie Fatouretchi: Künstlerin und "Cult Survivor"

Sofie Fatouretchi ist Musikerin, DJane, Kuratorin, Malerin und Studentin. Die 28-jährige Allround-Künstlerin, aufgewachsen in Kalifornien und Wien, hat in der Musik-Branche bereits einen erstaunlichen Werdegang hinter sich. Als Kuratorin und Creative Director war sie für den Boiler Room tätig, eine Streaming-Plattform zur Übertragung von DJ-Sets und Livemusik. Als Radio-Host stellt Sofie beim Londoner Sender NTS und hierzulande auf FM4 ihre private Platten-Sammlung vor. Für das US-amerikanische Musiklabel Stones Throw Records hat sie als Digital Manager gearbeitet und 2016 den Sampler "Sofie's SOS Tapes" veröffentlicht. Heuer im Juni wird ebendort ihr erstes eigenes Album "Cult Survivor" erscheinen. Gestaltung: Julia Baschiera

Diagonal Stellt Vor Kolumne 2020: "Lord Nylons Schlüsseldienst"

Lord Nylon, alias Richard Schuberth, österreichischer Schriftsteller und Essayist, beantwortet Ihre nie gestellten Fragen und stellt gängige Antworten in Frage.

Dacia Maraini - Feministin mit historischen Weitblick

Blühende Orangenbäume, der Duft von Jasmin - die Geschichte einer Emanzipation und das farbenprächtige Gemälde Siziliens im 18. Jahrhundert. Das alles lieferte die italienische Schriftstellerin Dacia Maraini schon 1990 in ihrem Roman: "Die stumme Herzogin". Maraini beschwört in ihrem preisgekrönten Klassiker und großen Familienroman eine untergegangene Welt herauf. Die taubstumme Herzogin Marianna Ucrìa wird mit 13 Jahren an ihren über 30 Jahre älteren Onkel verheiratet. Ihr Vater bringt ihr Lesen und Schreiben bei, so kann sie mit ihrer Umgebung kommunizieren. Die Literatur wird für sie Rückzugsmöglichkeit aus der emotionalen Leere ihrer Ehe und Mittel zur intellektuellen Emanzipation. Dank der Bücher und ihrer geschärften Sensibilität nimmt sie die Umwelt aufmerksamer wahr und kann die Freuden und Ängste ihrer Mitmenschen fast körperlich spüren. Erst als Witwe erfährt sie den schockierenden Grund ihrer Taubstummheit und erlebt die wahre Liebe über Standesgrenzen hinweg. 30 Jahre später erscheint nun der Roman im Folio Verlag in Neuauflage. Was hat sich verändert, was ist an

"Lord Nylons Schlüsseldienst" - Kolumne von Richard Schuberth - jeden Monatsanfang in: Stellt Vor - das Magazin am Monatsanfang, bis Dezember 2020.

Präsentation: Christine Scheucher

Service

Isabella Reicher (Hrsg.), "Eine eigene Geschichte: Frauen Film Österreich seit 1999", Sonderzahl Verlag, 1.April 2020

Dacia Maraini, "Die stumme Herzogin", Folio Verlag 2020

Richard Schuberth Homepage

Coop 99
Tina Frank
Kurdwin Ayub
sixpackfilm

Literaturhaus Graz-Corona Tagebücher
digital art event feat. Vienna galleries

Aus rechtlichen Gründen kann "Diagonals feiner Musiksalon" nicht zum Download angeboten werden.

Sendereihe

Übersicht

Playlist

Komponist/Komponistin: Heloise Letissier
Album: La Vita Nuova
Titel: Mountains (We Met)
Ausführende: Christine And The Queens
Länge: 02:49 min
Label: Because Music

Komponist/Komponistin: Heloise Letissier
Album: La Vita Nuova
Titel: La Vita Nuova
Ausführende: Christine And The Queens
Länge: 04:30 min
Label: Because Music

Komponist/Komponistin: Enya
Titel: Only Time
Ausführende: Mira Lu Kovacs
Länge: 03:33 min
Label: Ink Music

Komponist/Komponistin: Sofie Fatouretchi
Titel: Asleep
Ausführende: Sofie Fatouretchi
Länge: 03:00 min
Label: Stones Throw Records

Komponist/Komponistin: Little Dragon
Album: New Me, Same Us
Titel: Another Lover
Ausführende: Little Dragon
Länge: 04:26 min
Label: Ninja Tune/ZEN

Komponist/Komponistin: Otta
Album: After It All Blew Over After It All Blew Over
Titel: Small hours
Ausführende: Otta
Länge: 03:01 min
Label: BOKKLE

Komponist/Komponistin: Tobias Hoffmann
Album: Retrospective
Titel: Retrospective
Ausführende: Tobias Hoffmann Nonet
Länge: 06:37 min
Label: Alessa Records

Komponist/Komponistin: Tobias Hoffmann
Album: Retrospective
Titel: Horns Alone
Ausführende: Tobias Hoffmann Nonet
Länge: 01:56 min
Label: Alessa Records

Komponist/Komponistin: Tobias Hoffmann
Album: Retrospective
Titel: Who's to Blame
Ausführende: Tobias Hoffmann Nonet
Länge: 05:37 min
Label: Alessa Records

weiteren Inhalt einblenden