Blick aus dem Flugzeug auf die Antarktis

APA/ALFRED-WEGENER-INSTITUT/HO/A

Punkt eins

Antarktis Calling - Leben und Forschen am Ende der Welt

Auf 200 Meter dickem Schelfeis: Der Leiter der antarktischen Überwinterungsexpedition zu Gast in Punkt eins.
Gast: Dr. Klaus Guba, Chirurg, Orthopäde, Leiter des antarktischen Überwinterungsteams 2020 auf der Polarstation Neumayer III des Alfred-Wegener-Institutes, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung.
Moderation: Andreas Obrecht.
Anrufe kostenlos aus ganz Österreich unter 0800 22 69 79
E-Mails an punkteins(at)orf.at

In der demnächst beginnenden Südpolarnacht wird das Forschungsteam der antarktischen Neumayer-Station III monatelang kein Sonnenlicht mehr sehen. Insgesamt werden die neun Crewmitglieder - vier Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, vier Techniker und ein Koch - 14 Monate lang in der unwirtlichsten Region der Welt leben und arbeiten. Zahlreiche Forschungen, Experimente und Studien werden dabei durchgeführt.

Die vom deutschen Alfred-Wegener-Institut betriebene Polarstation befindet sich auf etwa 200 Meter dickem Schelfeis. Schwerpunkte der Forschungen sind Meteorologie, Geophysik, Luftchemie, Gletscherforschung und auch Studien zu den Pinguinkolonien und zu den Auswirkungen des Klimawandels auf ihr Habitat.

Der Arzt, Unfallchirurg und Orthopäde Klaus Guba führt derzeit eine ziemlich außergewöhnliche Berufsbezeichnung: "Base Commander, Overwintering Expedition Leader 2020". Schon als Kind hat ihn der Wettlauf zwischen Scott und Amundsen um die Eroberung des Südpols fasziniert, heute leitet er das antarktische Überwinterungsteam auf der Forschungsstation und wird von dort aus live in Punkt eins berichten.

Wie lässt sich das Leben und Forschen unter extremen antarktischen Bedingungen organisieren? Welche grundsätzlichen Vorbereitungen sind dafür nötig? Welche Auswirkungen haben Isolation und das Zusammenleben von neun Menschen auf engstem Raum für die Psyche und die Gesundheit? Was denken Menschen, die sich auf dem einzigen Kontinent befinden, auf dem es Corona nicht gibt, über die Pandemie? Welche grundsätzlichen Forschungsziele werden verfolgt? Welche klimatologischen Erkenntnisse resultieren aus den drei vor kurzem stattgefundenen "Hitzewellen" in der Antarktis und aus der Entdeckung, dass vor 90 Millionen Jahren Teile der heutigen Antarktis fruchtbare Regenwälder waren? Welche Voraussetzungen müssten geschaffen werden, dass die Pinguinkolonien langfristig überleben können?

Diese und andere Fragen stellt Andreas Obrecht, der die Hörerinnen und Hörer von Punkt eins wie immer herzlich einlädt, sich an der Sendung zu beteiligen: unter punkteins(at)orf.at oder 0800 22 69 79 während der Sendung.

Service

Blog von Klaus Guba

Sendereihe

Übersicht

Playlist

Untertitel: Willy Michl
Titel: Isarflimmern
Ausführende: Willy Michl
Länge: 04:44 min
Label: Manus

Untertitel: Hubert von Goisern
Titel: Juchitzer
Ausführende: Hubert von Goisern
Länge: 04:44 min
Label: CBS

Untertitel: Willy Michl
Titel: Fliag Vogel Fliag
Ausführende: Willy Michl
Länge: 03:10 min
Label: Manus

weiteren Inhalt einblenden