Zitronenlimonade

APA/GEORG HOCHMUTH

Sauer macht lustig?

Die Geschmäcker von Zitronen

Rudi hat's nicht so mit Zitronen. Die Zweibeiner scheinen sie zu lieben; vor allem sobald es warm und sonnig wird. Die Früchte haben allerdings im Winter Saison, erklärt die Kulinarik-Journalistin und Zitrusliebhaberin Katharina Seiser dem Radiohund. Und: Zitrusfrüchte schmecken nicht nur sauer. Rudi darf schnuppern, kosten - und selbstgemachte Zitronenlimonade schlabbern.


Katharina Seiser: "In der Schale der Zitrone sitzen die ätherischen Öle, die herrlichen Düfte und Aromastoffe, ein Großteil des Geschmacks. Und den Geschmack wollen wir im Getränk oder im Eis, im Kuchen - ganz egal, was du mit Zitrone kochen willst: du brauchst die Schale dafür. Die kannst du aber nur essen, wenn die Zitrone nicht ‚behandelt' wurde, wenn sie nicht mit verschiedenen Giften gegen Schädlinge besprüht wurde. Am besten, du kaufst eine biologisch angebaute Zitrone - die ist bedenkenlos essbar."

Das Rezept für Zitronenlimonade von Katharina Seiser:

Du brauchst folgende Zutaten und Werkzeuge:
1 Bio-Zitrone - aus Italien
1 Liter Wasser (wer es besonders erfrischend mag, nimmt Wasser mit Kohlensäure)
2 Esslöffel Zucker
Krug, scharfe Reibe, Zitronenpresse

Und so gehst du vor:
Die Zitrone wird heiß und gründlich gewaschen und dann abgetrocknet. Mit einer scharfen Reibe reibst du die Schale der Zitrone rundherum ab in den Krug. Die Reibe muss scharf sein, damit die Schale nicht zerquetscht wird. Anschließend gibst du zwei Esslöffel Kristallzucker zur geraspelten Schale in den Krug und rührst das fest durch.
Dann die Zitrone aufschneiden, auspressen und den Saft zum Zucker-Schalen-Gemisch geben und rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Zum Schluss gießt du den Sirup mit etwa einem Liter Wasser auf. Einmal umrühren und genießen.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Rudi Radiohund - XML
Rudi Radiohund - iTunes

Sendereihe