U-Bahnstation "Diagonal" in Barcelona

ORF/ANTON REININGER

Das Magazin am Monatsanfang

+++Post-Punk aus Texas+++Werkstattgespräch mit Caroline Peters+++Marie Kreutzer über Dreharbeiten nach Corona+++George "Sulu" Takei im Porträt+++Anschließend: Diagonals Feiner Musiksalon: Bob Dylan - "Murder Most Foul" aus dem Album "Rough and Rowdy Ways"

Post-Punk aus Texas

Die frühen Achtziger brachten in Texas Cross-Dressing-Cowboys, schweißtreibende Hard-Core-Clubs und eine politische Popkultur hervor. Punkbands wie The Big Boys, The Dicks und Butthole Surfers schafften es zur weltweiten Bekanntheit. Die Do-it-yourself-Gegenkultur im Süden der USA zählte neben Rinderherden, Fußball, Aufmärschen des Ku-Klux-Klans und den Kirchengängen einer konservativen Wählerschaft zu den großen Leidenschaften der Texaner in der Reagan-Ära. Mit 18 Jahren schnappte sich Pat Blashill eine Kamera und begab sich in ein musikalisches Mengenbad, von dem in Corona-Zeit nicht träumen kann. Das Resultat waren mehr als 200 Schwarz-Weiß-Fotos, inspiriert von der Street PhoPhotography einer Diane Airbus oder eines Robert Frank. Im Bildband "Texas Is The Reason: The Mavericks of Lone Star Punk" hat der aus Austin stammende Fotograf und Musikjournalist ("Rolling Stones") Pat Blashill die Post-Punk-Szene und den rundum bigotten Alltag in Texas ikonografisch abgelichtet. "Texas Is The Reason: The Mavericks of Lone Star Punk" ist eine energetische Dokumentation einer exzentrischen US- Punk-Community. Hollywood-Regisseur Richard Linklater war Teil von ihr und auch das feministische Idol der Noise-Band "Sonic Youth", Kim Gordon, würdigt den Bildband von Pat Blashill. Petra Erdmann hat die historisch wilde Attitude der Texaner mit dem Zeitzeugen und Fotografen Pat Blashill nachgeznachgezeichnet. Ein kleines Trostpflaster für alle Konzert-Afficionados, die in Zeiten der Pandemie auf head banging und stage diving im Club verzichten müssen. Gestaltung: Petra Erdmann

"Zurück ins pralle Leben!" Werkstattgespräch mit Caroline Peters

In Elfriede Jelineks Ibiza-Stück "Schwarzwasser" verkörperte sie den Exzess einer politischen Entgleisung und bewies, dass man auch im pinken Gorilla-Kostüm Sex-Appeal versprühen kann. Diesen Sommer wird Caroline Peters die Buhlschaft am Salzburger Domplatz geben. Eine Rolle mit wenig Text und hohem Erwartungsdruck, auf die sich Peters bereits jetzt vorbereitet. Als einziges großes Theaterfestival werden die Salzburger Festspiele auch im Jahr seines hundertjährigen Bestehens stattfinden - wenn auch in "abgespeckter" Form. Clarissa Stadler und Christine Scheucher sprechen mit Caroline Peters über die aktuelle "Jedermann"-Inszenierung und das Theater in Zeiten von Corona, in dem die Vokabel "Selbstverantwortung" großgeschrieben wird.

Marie Kreutzer - österr. Regisseurin und Autorin

Die Regisseur und Drehbuchautorin Marie Kreutzer zählt in der österreichischen Filmlandschaft zu den etabliertesten Vertreterinnen des Autorenkinos. Die Dreharbeiten zu Marie Kreutzers neuestem Spielfilm für das Fernsehen mussten auf Grund der Corona-Krise nach nur zwei Drehtagen gestoppt und verschoben werden. Die erzwungene Pause hat Marie Kreutzer genützt, um an einem Roman über Kaiserin Elisabeth zu arbeiten, deren mit Sisi-Klischees behaftete Reputation sie auch filmisch zu durchbrechen weiß. Unter dem Titel "Corsage" wird die Regisseurin kommendes Jahr ihren neuen Kinofilm realisieren, in dem es um den 40.Geburtstag der Kaiserin geht, die sich von einer jungen, unbeschwerten Schönheit zur betagten, zerrissenen Frau verwandelt hat und somit Kreutzers Grundthematik der Ambivalenz menschlicher Verhaltensweisen fortsetzt. Gestaltung: Julia Baschiera

George Takei - Eine Kindheit im Internierungslager

In der Rolle des Lieutenant Hikaru Sulu, Steuermann des Fernsehraumschiffs USS Enterprise, wurde der 1937 in den USA geborene, japano-amerikanische Schauspieler George Takei weltberühmt. In unseren Breiten weniger bekannt ist sein jahrzehntelanges Engagement als Bürgerrechtler und Aktivist für die Rechte Homosexueller, ethnischer Minderheiten und Migranten. Das Movens dieses Engagements liegt in seiner Kindheit. Nach dem Angriff auf Pearl Harbor wurden 120.000 Immigranten und US-Staatsbürger japanischer Herkunft ab 1942 ohne Anklage und Verfahren in Lager deportiert und bis Kriegsende festgehalten. So auch die Familie George Takeis. Drei Jahre seiner Kindheit verbrachte er so hinter Stacheldraht. 1995 schrieb Takei seine Kindheitserinnerungen in einer Autobiographie nieder, aus der vor wenigen Jahren ein Dokumentarfilm und ein Musical wurde, in dem der Schauspieler 2012 sein Broadway-Debut im reifen Alter von 75 Jahren feierte. Nun ergänzt eine Graphic Novel diesen erinnerungspolitischen Medienmix. "They Called Us Enemy - Eine Kindheit im Internierungslager" ist soeben in deutscher Übersetzung erschienen. Roman Tschiedl hat dazu mit George Takei in seiner Heimatstadt Los Angeles telefoniert.


Diagonal Stellt Vor Kolumne 2020: "Lord Nylons Schlüsseldienst"

Lord Nylon, alias Richard Schuberth, österreichischer Schriftsteller und Essayist, beantwortet Ihre nie gestellten Fragen und stellt gängige Antworten in Frage.

Moderation: Christine Scheucher

Service

"Texas Is The Reason: The Mavericks of Lone Star Punk", Photography by Pat Blashill, words by Richard Linklater, Bazillion Points Verlag

Texas Post Punk

"They Called Us Enemy - Eine Kindheit im Internierungslager", von George Takei, Harmony Becker, Justin Eisinger, Steven Scott; erschienen bei Cross Cult

Richard Schuberth Homepage

Aus rechtlichen Gründen kann "Diagonals feiner Musiksalon" nicht zum Download angeboten werden.

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Jason Williamson/ Andrew Robert Lindsay Fearn
Album: All that Glue
Titel: Fizzy
Ausführende: Sleaford Mods
Länge: 03:30 min
Label: Rough Trade

Komponist/Komponistin: Butthole Surfers
Titel: Pepper
Ausführende: Butthole Surfers
Länge: 04:30 min
Label: Capitol Records

Komponist/Komponistin: Billie Eilish
Titel: Not my Responsibility
Ausführende: Billie Eilish
Länge: 04:00 min

Komponist/Komponistin: George Harrison
Titel: While My Guitar Gently Weeps / Blackbird
Ausführende: The Beatles
Länge: 04:30 min
Label: Capitol Records

Komponist/Komponistin: Luke Elliot
Album: The Big Wind
Titel: Carolyn
Ausführende: Luke Elliot
Länge: 03:45 min
Label: ferryhouse productions

Komponist/Komponistin: Perfume Genius
Album: Set My Heart On Fire Immediatly
Titel: Nothing at All
Ausführende: Perfume Genius
Länge: 03:50 min
Label: Matador

Komponist/Komponistin: Bob Dylan
Album: Rough and Rowdy Ways
Titel: Murder Most Foul
Ausführende: Bob Dylan
Länge: 16:50 min
Label: Columbia Records

weiteren Inhalt einblenden