Erzählen vom Zustand

Filmreihe Black lives matter

"In Zeiten der Furcht dürfen sich Künstler niemals dafür entscheiden, zu schweigen" - so ein Zitat von Toni Morrison, der ersten Afroamerikanerin, die 1993 den Literaturnobelpreis erhielt. Der amerikanische Filmemacher Timothy Greenfield-Sanders widmete der im vergangenen Jahr verstorbenen Aktivistin, Poetin und Autorin mit "The pieces I am" nun ein filmisches Portrait. Das Wiener Filmcasino zeigt es im Rahmen der Reihe "Black lives matter" im Filmhaus am Spittelberg. Denn Rassismus, so meint Hans König, einer der Kuratoren der Reihe, sei nicht nur in Amerika erschreckend präsent, sondern auch in Österreich. Gestaltung: Julia Baschiera


Theaterkollektiv baldanders

"Fluss, stromaufwärts" ist die erste Produktion des Theaterkollektivs "baldanders", das der Regisseur Alexandru Weinberger-Bara gemeinsam mit der rumänischen Autorin Alexandra Pâzgu gegründet hat - mit dem Ziel einer theatralisch-dokumentarischen Aufarbeitung der Situation von Menschen aus Ost-Europa im Westen. Ursprünglich hätte das Stück bereits Anfang Juni im Werk X am Wiener Petersplatz Premiere haben sollen. Da das Theater auf Grund der derzeitigen Sicherheitsmaßnahmen vorübergehend geschlossen bleiben muss, gibt es ab 27. Juni die Möglichkeit, das Stück drei Tage lang auf der Homepage des Werk X kostenlos zu streamen. Gestaltung: Julia Baschiera

Service

Filmreihe Black Lives Matter
fluss, stromaufwärts

Kostenfreie Podcasts:
Leporello - XML
Leporello - iTunes

Sendereihe