Zeit-Ton

Neue Musik für das Acousmonium (Teil 3)

Elevate 2020. Das legendäre Pariser Lautsprecherorchester der GRM

Der französische Komponist François Bayle entwickelte in den 1970ern das Acousmonium, ein bis zu 80 Lautsprecher umfassendes Orchester. Er war Mitglied der Pariser Einrichtung GRM, der Groupe de Recherches Musicales, die einer handverlesenen Gruppe von Komponisten das Experimentieren mit elektroakustischen Klängen und Tonbandaufnahmen ermöglichte. Für das Elevate Festival heuer im März brachte das INA GRM das Acousmonium nach Graz.

Es wurden Kompositionsaufträge an Größen der elektronischen und elektroakustischen Szene, wie an die britische Cellistin und Komponistin Lucy Railton und KTL, dem Super-Duo von Sunn-O)))-Gitarristen Stephen O'Malley und Editions-Mego-Labelchef Peter Rehberg, vergeben, die live vor Ort zu erleben waren. Teile der Auseinandersetzung mit diesem exklusiven Lautsprecherensemble waren bereits in zwei Zeit-Ton-Sendungen im März und April zu hören, heute hören wir Werke vom australischen Elektronikmusiker John Chantler, dem schwedischen Klangkünstler BJ Nilson und dem deutschen Elektroniker Jan Jelinek.

Gestaltung: Astrid Schwarz

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: John Chantler
Titel: Tomorrow is too late
Ausführende: John Chantler, Synthesizer
Länge: 18:24 min
Label: manus

Komponist/Komponistin: Jan Jelinek
Titel: Zwischen
Ausführende: Jan Jelinek
Länge: 10:35 min
Label: manus

Komponist/Komponistin: BJ Nilson
Titel: ORE
Ausführende: BJ Nilson
Länge: 15:37 min
Label: manus

weiteren Inhalt einblenden