Buchbranche ++ "Schwimmverein Donaukanal" ++ ImPulsTanz

1. Wo steht die Buchbranche im Corona Jahr?
2. "Schwimmverein Donaukanal" im Kunsthaus Wien
3. "Public Moves" - ImPulsTanz Workshops

Beiträge

  • Wo steht die Buchbranche im Corona Jahr?

    Trotz massiver Einbußen schaut die Buchbranche einigermaßen zuversichtlich auf das weitere Jahr. Der österreichische Buchhandel meldet in seiner Halbjahres-Verkaufsbilanz ein Minus von 8,6 Prozent. Nach einem Zuwachs im Juni von gut 14 Prozent ist diese Bilanz weniger dramatisch ausgefallen als erwartet. In der Krise haben zahlreiche Buchhändler Kreativität gezeigt, das meldet auch der Börsenverein des deutschen Buchhandels in Frankfurt, der jetzt bei einer Pressekonferenz die aktuellen Zahlen präsentiert hat.

  • Wr. Konzerthaus-Chef sieht die wahre Krise erst kommen
  • "Schwimmverein Donaukanal" im Kunsthaus Wien

    Das Schwimmen im Wiener Donaukanal zwischen 1. und 2. Wiener Gemeindebezirk ist möglich und erlaubt. Studenten und Studentinnen der Abteilung Social Design der Universität für Angewandte Kunst wollen die traditionsreiche Schwimmkultur im Donaukanal jetzt wieder aufleben lassen. Gestern gab es erste Schwimmversuche.

  • "Public Moves" - ImPulsTanz Workshops

    Die 37. Ausgabe des ImPuls Tanz Festivals musste größtenteils abgesagt oder teilweise in den Herbst verschoben werden. Was allerdings wie geplant stattfinden wird, ist die öffentliche Workshop-Reihe "Public Moves". Vor vier Jahren gegründet richtet sich das gratis Angebot an alle Menschen, die Lust und Interesse an Tanz haben, unabhängig von Vorerfahrungen oder Alter. Mit knapp 300 Klassen gibt es ab heute bis einschließlich 30. August jeden Tag mehrere Kurse an sieben verschiedenen Orten.

  • Neues Kino aus Italien in Wien

Sendereihe