"Schwarze Milch" ++ Farbpalette im Film ++ Sommerspiele Melk

1. Neuer Film "Schwarze Milch"
2. Filmkolumne: "Farbpalette im Film"
3. Gespräch mit Alexander Hauer

Beiträge

  • "Schwarze Milch" - filmische Spurensuche in der Mongolei

    Die Filmemacherin Uisenma Borchu wurde 1984 in der mongolischen Hauptstadt Ulaanbatar geboren. Ihre Eltern wanderten dann kurz vor der Wende in die DDR aus, sie wuchs später im Westen auf und studierte an der Münchner Filmhochschule. In ihrem Film "Schwarze Milch" erzählt sie jetzt von einer Frau, die aus Deutschland zu ihren mongolischen Ursprüngen in der Wüste Gobi zurückkehrt. In "Schwarze Milch" - ein Titel der übrigens nicht an Paul Celans "Todesfuge" angelehnt ist - spielt Borchu die Hauptrolle, zeichnet für Regie und Drehbuch verantwortlich. Heute, Freitag, startet der Film in einigen heimischen Kinos. Benno Feichter

  • Filmkolumne: "Farbpalette im Film"

    Im Idealfall bemerken wir es gar nicht, wie mit dem ersten Lichteinfall auf die Leinwand, mit dem ersten Bild, das uns vor Augen geführt wird auch die Koordinaten gesetzt werden für das filmische Konstrukt, das sich gleich vor unseren Augen erhebt. Mit der Wahl des Bildausschnitts, der Einstellungsgröße, der Musik, und: mit der richtigen Farbe. Denn ob wir wollen oder nicht, kaum ein Element einer Filmproduktion vermag uns so nachhaltig zu verführen und wie seine Farbgebung. Sie schürt Ahnungen und Emotionen, sorgt für Behaglichkeit oder Unbehagen, für Angst, Spannung oder Vergnügen. Judith Hoffmann

  • 60. Sommerspiele Melk - Pandemic Edition

    Unter dem Titel "Xperiment" startet heute Abend in der Wachau-Arena das älteste Niederösterreichische Sommerfestival in seine 60. Saison: die Sommerspiele Melk. Statt der ursprünglich geplanten Produktion "Die 10 Gebote", die man im Jubiläumsjahr zeigen wollte, gibt es heuer eine sogenannte pandemic-edition mit 6 komprimierten Stücken, die 6 Regisseurinnen und Regisseure in jeweils einer Stunde und mit einer Probenzeit von nur 5 Tagen umzusetzen. Katharina Menhofer

Sendereihe