CO, Evolution, Lock down

Kohlenmonoxid als Dopingmittel? +++ Gemüse-Forschung mit Hilfe alter Gemälde +++ Covid-19-Maßnahmen belastend für ältere Menschen

Kohlenmonoxid als Dopingmittel?

Kohlenmonoxid gilt als extrem gefährliches Gas. Immer wieder erliegen Menschen einer Kohlenmonoxid-Vergiftung, weil z.B. die Gastherme defekt war. Von einem "erwünschten" Effekt berichtet nun die Uni Bayreuth: es könnte die Leistung im Spitzensport steigern.

Gestaltung: Sebastian Krause, ARD/BR


Gemüse-Forschung mit Hilfe alter Gemälde

Ein Biologe und ein Kunsthistoriker arbeiten vermutlich eher selten zusammen. Nun haben sich zwei belgische Wissenschafter zusammengetan, um mit Hilfe von alten Gemälden die Evolution von Gemüse, Obst und Getreide zu erforschen.

Gestaltung: Ruth Hutsteiner
Mit:
- Ive De Smet, Biologe, Gent Universität
- David Vergauwen, Kunsthistoriker

Wer mit Bildern zum Forschungsprojekt beitragen möchte, findet Kontaktdaten auf science.ORF.at.


Covid-19-Maßnahmen belastend für ältere Menschen

Das Coronavirus hat unseren Alltag verändert - erst recht in der Phase des "Lock down". Wie das Menschen ab 60 empfunden haben, dazu hat die Medizin Uni Graz 557 Personen befragen lassen. Rund zwei Drittel hatten eine Vorerkrankung, die bei COVID-19 ein Risiko hätte darstellen können. Ebenso viele schätzten die gesundheitliche Gefahr als groß bis sehr groß ein. Details zur Umfrage finden Sie auf science.ORF.at.


Redaktion: Barbara Daser

Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht