Boris Bukowski

ORF/HANS LEITNER

Radiokolleg

Radiokolleg - Lexikon der österreichischen Popmusik

Dorian Concept, Eela Craig, Christina Stürmer, Boris Bukowski
(4). Gestaltung: Thomas Mießgang, Walter Gröbchen, Stefan Niederwieser, Al Bird Sputnik

Boris Bukowski - steirischer Popstar mit Doktortitel
Die Musikerlaufbahn von Boris Bukowski (geboren 1946) begann im Teenager-Alter als Schlagzeuger verschiedener kurzlebiger Rock-N-Roll- und Beat-Bands im Raum Fürstenfeld. Im Jahr 1972 stieg er bei der Progressive Rock-Formation Magic 69 ein, die er anfangs als Drummer verstärkte und später als Lead-Sänger anführte.

Die Band, die sich ab 1974 nur mehr Magic nannte, konnte mit einigen Singles reüssieren und veröffentlichte im Laufe ihres Bestehens insgesamt 3 Studioalben für die Plattenfirma Atom. Insbesondere der Song "Kokain" (1977) entwickelte sich zum anhaltenden Verkaufserfolg. Ab den späten 1970er-Jahren trat Bukowski als Betreiber eines eigenen Tonstudios in Graz mit dem Namen Magic Sound in Erscheinung, das er gemeinsam mit dem Magic-Organisten Andi Beit gegründet hatte.

Als Solo-Musiker debütierte er im Jahr 1985, als sein Erstlingswerk mit dem schlichten Namen "Boris Bukowski" in die Läden kam. Es folgten weitere Studioalben und Tourneen im deutschsprachigen Raum, die Bukowski ein stetig wachsendes Publikum bescherten. Zu seinen größten Hits wurden die Songs "Trag meine Liebe wie einen Mantel", "Fandango", "Ich bin müde" und einmal mehr "Kokain", das er im Jahr 1987 in einer neuen Version veröffentlichte. Der vielseitige Künstler, der in seinem bürgerlichen Leben ein Studium der Rechtswissenschaften mit dem Doktortitel abgeschlossen hatte, veröffentlichte 2013 seine Autobiographie "Unter bunten Hunden". Im Jahr 2017 erschien Boris Bukowskis Comeback-Album mit dem Titel "Gibt es ein Leben vor dem Tod"?

Gestaltung: Al Bird Sputnik

Service

Kostenfreie Podcasts:
Radiokolleg - XML
Radiokolleg - iTunes

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: BORIS BUKOWSKI
Titel: FANDANGO
I: BORIS BUKOWSKI
Label: EMI Columbia Austria

Komponist/Komponistin: CALHOUN Decca
Titel: SHAKE RATTLE AND ROLL
I: BILL HALEY
Label: Decca

Komponist/Komponistin: CHARLES
Titel: WHAT D I SAY
I: HILL WAGNER SHOWBAND
Label: unveröffentlicht

Komponist/Komponistin: BORIS BUKOWSKI
Titel: FLIES
I: MUSIC MACHINE
Label: unveröffentlicht

Komponist/Komponistin: BORIS BUKOWSKI
Titel: LUCKY PEOPLE
I: MAGIC 69
Label: unveröffentlicht

Komponist/Komponistin: BROWN/JOHNSON/MALLETT/GIBSON
Titel: CADILLAC
I: MAGIC
Label: Polydor

Komponist/Komponistin: MUSENBICHLER
Titel: KOKAIN
I: MAGIC
Label: Atom

Komponist/Komponistin: BORIS BUKOWSKI
Titel: EUER FRITZE MIT DER SPRITZE
I: MAGIC
Label: Atom

Komponist/Komponistin: EGG/BRAUNSTEINER
Titel: SEX IN DER STADT
I: HOTEL MORPHILA ORCHESTER
Label: Schallter

Komponist/Komponistin: BORIS BUKOWSKI
Titel: NUR DU
I: BORIS BUKOWSKI
Label: EMI Columbia Austria

Komponist/Komponistin: BORIS BUKOWSKI
Titel: TRAG MEINE LIEBE WIE EINEN MANTEL
I: BORIS BUKOWSKI
Label: EMI Columbia Austria

Komponist/Komponistin: REED
Titel: HEROIN
I: DIE BUBEN IM PELZ
Label: Konkord

Komponist/Komponistin: BORIS BUKOWSKI
Titel: GIBTS EIN LEBEN VOR DEM TOD
I: BORIS BUKOWSKI
Label: Run For Fun Records

Komponist/Komponistin: BORIS BUKOWSKI
Titel: KOKAIN
I: BORIS BUKOWSKI
Label: Run For Fun Records

weiteren Inhalt einblenden