Ein Gärtner bewegt sich durch einen aufwednig beflanzten und beschnittenen Ziergarten.

APA/DPA/JULIAN STRATENSCHULTE

Gartenarbeit als Beruf

Wer auf Verkehrsinseln, Friedhöfen und in Parks gärtnert
Vom Glück des professionellen Arbeitens mit Pflanzen

"Der Garten ist ein eigener Himmel", heißt es in einem persischen Sprichwort. Gartenarbeit ist ein Erlebnis für alle Sinne: zu säen, zu pflanzen, mit den Händen in der Erde zu wühlen mache glücklich, heißt es auch in mehreren Studien. Aber was, wenn das Gärtnern nicht Hobby, sondern Beruf ist? Wenn der Garten kein persönlicher Rückzugsort ist, sondern eine historische Grünanlage, die unter Denkmalschutz steht? Eine Verkehrsinsel, ein Gartenbaubetrieb oder ein Friedhof?

Gestaltung: Bea Sommersguter und Shenja von Mannstein

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht